Zum Inhalt springen

Playa de Garcey

Wrack der American Star an der Playa de Garcey auf Fuertevenutra
Wrack der Kreuzfahrtschiffs American Star an der
Playa de Garcey auf Fuertevenutra

Wrack der American Star an der Playa de Garcey auf Fuertevenutra
2004 war nur noch der vordere Teil des Wracks vorhanden





Die Playa de Garcey wurde vor allem durch das Wrack der 'American Star' bekannt. Das Wrack des ehemaligen Kreuzfahrtschiffes lag hier von 1994 bis Ende 2007. Dann hatten Strum und Wellen ihr Werk vollendet - die letzten Teile des Wracks versanken in Sand und Meer.
Ein Hochseeschlepper sollte das ehemalige Kreuzfahrtschiff nach Thailand ziehen. Dort sollte es als schwimmendes Hotel dienen. Mitte Januar 1994 rissen die Schlepptaue bei einem Orkan und die 'American Star' trieb auf Fuerteventura zu und strandete zwischen La Pared und Ajuy am Strand Playa de Garcey. Die vier Besatzungsmitglieder wurden zuvor per Hubschrauber gerettet. In den folgenden Jahren wurde das Wrack zuerst geplündert und dann von Wind und Wellen immer weiter zerlegt.

Mehr zur Geschichte von Schiff und Wrack: HIER und HIER

      Anzeige


Der dunkelsandige Strand Playa de Garcey selbst besteht aus drei Teilen. Diese sind durch Felsvorsprünge getrennt. Die beiden äußeren Strandbuchten sind sandig und eignen sich für ein Sonnenbad. Der mittlere Teil ist steinig. Baden sollte man hier keinesfalls! Unberechenbare Strömungen und eventuell noch vorhandenen Wrackteile bilden eine tödliche Gefahr.

Für die Zufahrt sollte man unbedingt den Weg über die nördlich gelegene Playa de Solapa wählen. Es gibt zwar einen direkten Weg von der Straße Pajara - La Pared, aber dieser führt durch militärisches Sperrgebiet. Dieses wird aktuell auch genutzt.


Impressionen aus dem Jahre 2013: Playa de Garcey

Wegweiser zur Playa de Garcey   Playa de Garcey

Playa de Garcey   Playa de Garcey



Karte und Satellitenbild Playa de Garcey

Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser Javascript, um die Karte und das Satellitenbild anzuzeigen.





Seitenanfang



Anzeige

Anzeige




    Grüne Links? --> Info dazu