Zum Inhalt springen

Höhlenwohnungen

Auf den Spuren der Guanchen

Was wäre Gran Canaria ohne Höhlenwohnungen, sie gehören hierher wie der weiße Strand und die Palmen in die Karibik. Die Guachen, die Ureinwohner von Gran Canaria lebten hier, bevor die Spanier die Insel eroberten, in Höhlenwohnungen. Doch jeder wird sich jetzt fragen, was Höhlenwohnungen denn eigentlich sind. Es handelt sich um künstliche, selbsttragende Aushöhlungen in Felsen, die zum Wohnen benutzt wurden. Dadurch, dass die Höhlen nicht durch Balken gestützt werden mussten, preisgünstig und auch noch schnell gebaut waren, hatten diese Höhlenwohnungen gegenüber Häusern viel mehr Vorteile. Auch konnte keine Naturkatastrophe wie zum Beispiel ein Sturm, Brand oder aber ein Erdbeben, einer Höhlenwohnung nichts anhaben. Selbst für Allergiker ist eine solche Wohnung geeignet und kündigte sich Nachwuchs an, konnte man schnell und günstig einfach noch ein Zimmer in Erde graben.

Aber auch heutzutage werden die Höhlenwohnungen der Antike noch immer von den Canarios genutzt, und als Wohnraum sogar vermietet. Selbst zu Luxushäusern werden sie umgebaut und Urlaubern als Ferienwohnung angeboten. Die Höhlenwohnungen sind bei den Inselurlaubern sehr beliebt, da man so einen etwas anderen Urlaub genießen kann, Um daraus eine richtige Ferienwohnung zu machen, wurde an die Höhlen einfach angebaut und somit entstanden Küche und Bad, Wohn- und Schlafzimmer. Diese Ferienwohnung weisen aber selbstverständlich den Luxus auf, den man sich als Tourist vorstellt. Sie sind genauso komfortabel eingerichtet wie jede andere Ferienwohnung auf der Insel auch, lediglich der Standard geht von einfach bis luxuriös. Wer aber nach Höhlenwohnungen Ausschau hält, wird wohl kaum eine finden, denn von außen fallen sie kaum auf. Jedoch bei genauerem Hinschauen, kann der Unterschied bemerkt werden.

Der große Vorteil der Höhlenwohnungen ist, dass die Temperaturen, egal ob Sommer oder Winter, immer gleichbleibend sind. Somit herrscht im Sommer eine angenehme Kühle und im Winter kann auf das Heizen verzichtet werden, da die Temperaturen immer so bei 19 Grad liegen. Dank moderner Technik gibt es nun auch keinen Nachteil mehr wie früher - das Tageslicht. Da es in den Höhlenwohnungen oftmals sehr dunkel war, da keine Fenster vorhanden waren. Dies ist nun kein Problem mehr, da in den meisten Wohnungen dieser Art nun Fenster eingebaut wurden, die für ausreichend Tageslicht sorgen.

Ein Urlaub in einer solchen außergewöhnlichen Wohnung ist nur zu empfehlen. Denn selbst in den einfachsten Höhlen ist TV sowie Radio, eine Küche und fließendes kaltes und warmes Wasser. Selbstverständlich ist in den Luxushöhlen Komfort angesagt und die meisten dieser luxuriösen Höhlenwohnungen verfügen über einen Holzofen, LCD-Fernseher mit Satelliten-Empfang oder auch Bäder, die teilweise mit Whirlpool ausgestattet sind. Selbst Fitnessgeräte und viele weitere luxuriöse Details kann eine solche Wohnung aufweisen und wer eine Höhlenwohnung mit Swimmingpool mieten möchte, sind auch hierbei keine Grenzen gesetzt.




          Anzeige




Seitenanfang


Anzeige

Anzeige




    Grüne Links? --> Info dazu