Zum Anfang springen

Reisen an die Costa Brava

Wer die Worte "Costa Brava" hört, denkt oft erst an die berüchtigte Stadt Lloret de Mar, die für ihre Parties und Discos berühmt und berüchtigt ist. Doch dieser Küstenstreifen im Nordosten Spaniens hat weitaus mehr zu bieten.
Die Costa Brava ist ein Teil der autonomen Provinz Katalonien und beginnt bei den Ausläufern der Pyrenäen und verläuft gen Norden bis zu der Stadt Blanes. Der Name "Costa Brava" beschreibt die in der dortigen Küstenregion häufig vorkommenden Felsenküsten - übersetzt bedeutet der Küstenname "wilde Küste". Doch man findet an der Costa Brava nicht nur Felsen. Je weiter man sichin Richtung Süden bewegt, desto mehr findet man auch flache Sandstrände. So wechseln sich idyllische Fischerdörfchen mit zum Baden einladenden Stränden ab.
Das Klima der Costa Brava zeichnet sich im Sommer durch angenehme 21-28 Grad aus. Kräftige Seewinde machen den Aufenthalt in der abwechslungsreichen Küstenregion angenehm - so kommen auch die Fans unterschiedlichster Sportarten wie Windsurfing, Tauchen und Radfahren voll auf ihre Kosten.
Doch damit nicht genug: zahlreiche Städte laden in ihre Straßen und Gassen ein. So lassen sich z.B. in der Provinzhauptstadt Girona die Kathedrale, die Stadtmauer und die "Ramblas", eine Flaniermeile, besichtigen; wer sich für Museen interessiert, wird hier ebenfalls fündig. Dies ist u.a. auch in Peralada möglich, wo sich eine Klosterruine befindet, die heute als Museum, Spielkasino und für kulturelle Veranstaltungen genutzt wird.
Bei all den Sehenswürdigkeiten der Costa Brava ist für genügend Abwechslung gesorgt. Wem die abwechslungsreiche Küste aber noch nicht ausreicht, kann auch die Möglichkeit nutzen, die naheliegende pulsierende Metropole Barcelona zu besuchen.



Anzeige     




Anzeige: --> Es folgen Reiseangebote externer Anbieter



Seitenanfang


Anzeige

Logo 120x60 blau













Last Minute Banner 120x60

Anzeige



    Grüne Links? --> Info dazu