Zum Anfang springen

Reisen auf die Griechischen Inseln

Griechenland mit seiner reichen Kultur, die bis weit in die Antike und die Anfänge der Europäischen Geschichte zurückgeht, ist mit seinen vielen Inseln ein Urlaubsparadies der besonderen Art. Sie können als Urlauber auf den Griechischen Inseln nicht nur die tollen kilometerlangen Sandstrände und diverse Bademöglichkeiten genießen, sondern auch auf den Spuren der Vergangenheit wandeln und geschichtsträchtige Bauten bestaunen. Eine Kombination, die außergewöhnliche Ferienerlebnisse garantiert. Es gibt mehr als 3000 Griechische Inseln, von denen sich jede durch ihre atemberaubende Schönheit auszeichnet. Unter ihnen sind so bekannte Inselgruppen wie die Kykladen, die sich hervorragend zum Inselhüpfen eignen. Die Kykladen ordnen sich ringförmig(cyclos) um die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehörende, bekannte Insel Delos an, die selbst natürlich auch einen Besuch wert ist. Besonders interessant sind hier die Ruinen des Appolonheiligtums mitsamt seiner Tempelanlage. Den ziemlich nahe beieinander liegenden kleinen Inseln können Sie mit den zahlreich vorhandenen Fähren in relativ kurzer Zeit nacheinander einen Besuch abstatten.

Kreta zählt wahrscheinlich zusammen mit Korfu, Mykonos und Rhodos zu den bekanntesten Inseln Griechenlands. Kein Wunder, repräsentiert dieses Eiland doch all das, wofür Griechenland mit seiner Vergangenheit als erste Stätte der Europäischen Hochkultur und dem damit einhergehenden besonderen Lebensgefühl steht. So ist Kreta die südlichste der vielen Griechischen Inseln und zugleich auch die größte. Hier finden Sie abgelegene, romantische kleine Buchten, die zur Erholung einladen und ungestörtes Schwimmen im Meer ermöglichen. Im absoluten Kontrast bietet die Insel aber auch ein abwechslungsreiches Nachtleben, da sie vollkommen touristisch erschlossen ist. Auch eines der ältesten Zeugnisse der minoischen Hochkultur, der Palast von Knossos ist hier zu bewundern. Die griechische Mythologie weist diesem Ort eine ganz besondere Bedeutung zu. So soll Kreta der Geburtsort des Göttervaters Zeus sein.

Rhodos, eine der beliebtesten der vielen Griechischen Inseln, wird auch Roseninsel genannt. Der Koloss von Rhodos, eines der sieben Weltwunder ist leider nicht mehr zu bewundern. Doch es gibt andere Kulturzeugnisse, die Sie sich bei einem Aufenthalt auf diesem Eiland nicht entgehen lassen sollten. Die Altstadt der Rhodos-Stadt ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und wirklich sehenswert. Natürlich muss man definitiv das Tal der Schmetterlinge, die Thermen von Kalithea und die Akropolis von Lindos gesehen haben. Egal welche der Griechischen Inseln Sie ansteuern und zu ihrem Lieblingseiland küren, allen gemeinsam ist ihre langjährige Kulturgeschichte, die sie mit atemberaubender Natur und den Ansprüchen des modernen Tourismus verbinden und zu einem harmonischen Gesamtbild zusammenfügen. Dies macht einen Urlaub auf "Griechische Art" zu einem unvergesslichen Erlebnis.



Anzeige






Anzeige: --> Es folgen Reiseangebote externer Anbieter










Seitenanfang


Anzeige




    Grüne Links? --> Info dazu