Zum Anfang springen

Reisen nach Mauritius

Die Insel Mauritius liegt östlich von Madagaskar im Indischen Ozean und hat sich zu einem beliebten Touristenziel entwickelt. Mauritus bedeckt eine Fläche von etwa 1.860 Quadratkilometer mit einer Küstenlänge von 177 Kilometer. Auf der Insel leben ungefähr 1,2 Millionen Menschen.

Eine der großen Attraktionen von Mauritius ist die Erde der sieben Farben bei Charamel. Vermutlich haben Umwelteinflüsse das Gestein mit seinem Kontrastreichtum und Farbenvielfalt geformt. Diese Erdschichten befinden sich ganz in der Nähe der Wasserfälle von Charamel, die 90 Meter in die Tiefe stürzen.

Besonders beliebt bei Naturfreunden ist das Naturschutzgebiet "Black River Gorges National Park". In ihm befinden sich die Reste der Wälder von Mauritus. Touristen können hier einzigartige Vögel beobachten, seltene Pflanzen bewundern oder nur die Vielfalt der Landschaft genießen. In der Nähe von Le Petrin gibt es den so genannten Zwergwald und die "Conversation Management Area", in dem Heidekraut wächst. Wer gerne Bergwanderungen unternimmt, kann einen der zahlreichen Wanderwege wählen, die ihn auf den höchsten Berg von Mauritius führen, dem Black River Peak, der 828 Meter in die Höhe ragt.

Die Botanische Gärten von Pamplemousses sind der Touristenmagnet von Mauritius: die Anlage ist weltweit berühmt für ihre einmalige Vielfalt exotischer Pflanzen. Zu den einzigartigen Exemplaren zählen die riesige Wasserlilie "Victorial Regia" sowie die nur einmal in 60 Jahren blühende Talipot-Palme. Außerdem wachsen dort unter anderen Muskatnussbäume, unzählige Arten von Orchideen, die verschiedensten Bambussorten und Pfeffersträucher. Insgesamt gibt es dort über 500 Pflanzenarten und über 80 verschiedene Palmen. Ein weiteres Highlight auf dem Gelände sind die Aldabra-Riesenschildkröten.

Im Südosten der Insel liegt die Domaine du Chasseur, ein Jagdgebiet von über 8 Quadratkilometern, in dem sich Rotwild und Wildschweine in großer Anzahl tummeln. Es gibt dort Wanderwege mit einer Länge von 5 bis 15 Kilometern, die durch seltenen Baumbestand und vorbei an herrlichen Pflanzen führen. In einem Panorama-Restaurant kann sich der Wanderer nach einem beeindruckenden Spaziergang mit einer Mahlzeit aus Küche des Landes stärken. Selbst Feinschmecker werden an den kulinarischen Leckerbissen ihre wahre Freude haben.

Mauritius ist auch ein Paradies für Hochseeangler. Das Angebot gibt es in fast jedem Touristenort der Insel. Die günstigste Zeit zum Angeln sind die Monate zwischen November und April. Gejagt wird unter anderem nach Schwerwalen, Thunfischen und Barrakudas. Auch für Golfspieler hat Mauritius einiges zu bieten. Die schön gelegenen, zahlreichen Golfplätze auf der Insel gehören meistens zu einem Hotel und sind in Golfkreisen weltweit als besonders schöne Anlagen bekannt. Ein fast geschlossenes Riff liegt vor den Küsten der Insel. Die zwischen Küste und Riff liegenden Lagunen sind ein wahres Paradies für Schnorchler. Farbenprächtige Fische in großer Zahl schwimmen unter dem Schwimmer vorbei. Die Naturschönheiten der Insel und die zahlreichen Sportmöglichkeiten sorgen dafür, dass bei einem Urlaub in Mauritius niemals Langeweile aufkommt.



Anzeige     




Anzeige: --> Es folgen Reiseangebote externer Anbieter



Seitenanfang


72h-Sale_160x600
Anzeige

Logo 120x60 blau













Last Minute Banner 120x60

Anzeige



    Grüne Links? --> Info dazu