Teneriffa Ferienparadies





Suche

Kategorien

Letzte Beiträge

Archive

19.02.2010: Die Kanaren nach dem Sturm

Das heftige Unwetter der letzten Tage zieht langsam von den Kanarischen Inseln weiter. In den letzten Tagen wurden die Kanaren vor allem von orkanartigen Stürmen mit Windspitzen über 120 km/h, starkem Regen und von bis zu 8 Meter hohen Wellen im Bereich des Archipels heimgesucht. Auf den Gipfeln der Berge von Teneriffa, La Palma und Gran Canaria fiel Schnee. Auf Teneriffa gab es einen Blackout der Stromversorgung. Häfen mußten gesperrt werden, Hafenanlagen wurden beschädigt, Plantagen für Obst- und Gemüseanbau wurden beschädigt. Mehrere Straßen auf den Inseln wurden von Erdrutschen zerstört, Bäume stürzten um. Der Flugverkehr zu den 3 kleinen Kanareninseln mußte zeitweilig ausgesetzt werden. Auf Gran Canaria sind fast alle Stauseen zu 100% gefüllt und können kein Wasser mehr aufnehmen. Am heutigen Tage kann es an den Küsten weiterhin zu hohem Wellengang kommen.



Anzeige