Teneriffa Ferienparadies





Suche

Kategorien

Neueste Beiträge

Archive

„Carboneras de Vilaflor“ auf Teneriffa

Die kleine Stadt Vilaflor im Süden Teneriffas liegt auf 1.400 Metern Höhe und bildet somit die höchstgelegene Gemeinde der Insel. Vilaflor ist kein ausgesprochener Touristenort, liegt jedoch für Besucher des Nationalparks Teide quasi auf dem Weg, so dass zahlreiche Urlauber hier einen Zwischenstopp einlegen. Zwei Mineralquellen, das Kunsthandwerk im Bereich filigraner Stickereien und Schnitzereien sowie aus Honig und Mandeln hergestellte Kekse haben Vilaflor auf der gesamten Insel bekannt gemacht.

Vilaflor - Teneriffa

Am kommenden Sonntag, den 27. Mai 2012, findet im höchstgelegenen Ort Teneriffas eine ganz besondere Veranstaltung statt. Im Rahmen des „Carboneras de Vilaflor“ können Interessierte einen guten Einblick in das Herstellungsverfahren von Holzkohle bekommen. An diesem Tag gibt es in den ortsansässigen Lokalen außerdem schmackhafte Gerichte, in denen vornehmlich weiße Kartoffeln verarbeitet werden.



Anzeige