Teneriffa Ferienparadies





Suche

Kategorien

Neue Beiträge

Archive

Gran Canaria: Viel Wasser von oben

Was ist bloß mit dem Wetter los? In Deutschland gibt es Schneechaos und selbst auf der ansonsten sonnigen Insel Gran Canaria laufen schon die Stauseen über. In der letzten Zeit gab es im Bergland Gran Canarias und auch im Mogan-Tal reichlich Regen. Gerade kam die Meldung herein: der Chira-Stausee ist zu 100 % gefüllt und läuft über. Die Unwetter vom Wochenende richteten auch an den Küsten im Süden der Insel große Schäden an. Auch der Dünenstrand von Maspalomas blieb nicht verschont. Der Strand ist in Höhe der Lagune mal wieder weggespült und das Wasser aus den Bergen bahnt sich hier seinen Weg ins Meer. Mehrere Straßen in den Gegenden um La Aldea, Mogan und Maspalomas mußten wegen Überflutung und Erdrutschen gesperrt werden. Fast schon traditionell ist das Ayagaures-Tal wieder betroffen. Bei einem Erdrutsch bei La Aldea wurde ein 55-jähriger Beamter der Guardia Civil getötet. Der staatliche Wetterdienst AEMET hat für die östlichen Inseln des Archipels einen neue Unwetterwarnung der Stufe GELB herausgegeben. Auf Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote muß wieder mit starkem Wind und ergiebigem Regen gerechnet werden.



Anzeige