Teneriffa Ferienparadies





Suche

Kategorien

Letzte Beiträge

Archive

Land unter auf den Kanaren

Am heutigen Tage tobte sich das Unwetter mit sintflutartigen Regenfällen über der Kanareninsel Teneriffa aus. Die Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife ist besonders stark betroffen. Das kanarische Fernsehen zeigte Bilder von überfluteten Straßen in Santa Cruz, von Straßen, auf denen das Wasser in reißenden Strömen in Richtung Meer fließt und alles, was nicht niet und nagelfest ist, mitreißt. Die Kanalisation der Stadt ist mit den Wassermassen hoffnungslos überfordert. Das Regenwasser spudelt in den tieferen Lagen der Stadt, z.B. am Auditorio, aus den Gullis wie ein gewaltiger Springbrunnen. Schlamm und Geröll blockiert Straßen und auch große Teile der Straßenbahnstrecke in Santa Cruz. Der Verkehr in Teneriffas Hauptstadt liegt völlig am Boden. Der Flugverkehr am Nordflughafen ist zeitweise beeinträchtigt. Flüge fallen aus bzw. werden zum Südflughafen umgeleitet. Die Zufahrten zum Teide-Nationalpark sind wegen Graupel- und Hagelschauern und stellenweise vereister Fahrbahn gesperrt. Zwischen 500 und 600 Personen in etwa 100 Autos und mehreren Bussen sollen im “Parque Nacional de las Cañadas del Teide” von der Außenwelt abgeschnitten sein.



Anzeige