Teneriffa Ferienparadies





Suche

Kategorien

Neue Beiträge

Archive

Schweres Unwetter auf der benachbarten Insel Madeira

Am Sonnabend, dem 20.2.2010, wurde die portugiesische Atlantikinsel Madeira von einem sehr schweren Unwetter heimgesucht. Sintflutartige Regenfälle führten zu Überschwemmungen vor allem im Süden der Insel. Die Hauptstadt Funchal wurde besonders schlimm betroffen. Der internationale Flughafen von Madeira mußte geschlossen werden. Verschiedene Kreuzfahrtschiffe, die eigentlich den Hafen von Funchal am Wochenende anlaufen sollten, änderten ihre Route. Zahlreiche Orte sind von der Außenwelt abgeschnitten. Straßen wurden von Erdrutschen verschüttet. Mit mindestens 32 Todesopfern und zahlreichen Verletzten muß gerechnet werden. Einige Eindrücke vom Unwetter zeigt das folgende Video: Die Insel Madeira liegt etwa 500 km nördlich der Kanarischen Inseln. Nachtrag: In Funchal wurden Teile des Yachthafens und auch die Uferstraße überschwemmt. Zahlreiche weitere Straßen in der Stadt waren von Wasser- und Schlammmassen überflutet. Fotos vom Unwetter auf www.abendblatt.de



Anzeige