Teneriffa Ferienparadies





Suche

Kategorien

Letzte Beiträge

Archive

Teneriffa: Kampf gegen die Schneemassen

Noch können Inselbewohner und Touristen nur aus der Ferne Fotos vom schneebedeckten Teide schießen. Noch immer können die Straßen zum Teide-Nationalpark nicht freigegeben werden. Man hatte die Schneemassen wohl unterschätzt. Zahleiche Arbeiter, 2 Radlader, 2 Schneepflüge und diverse Geländefahrzeuge sind im Einsatz im die Sicherheit für die Besucher zu gewährleisten.
Der Präsident des Cabildo von Teneriffa, Carlos Alonso, fordert Geduld von den auf die Öffnung der Zugänge wartenden Inselbewohner und Touristen. Die Gewährleistung der Sicherheit hat oberste Priorität.

Die Arbeiter und Bergsteiger, die momentan im Nationalpark unterwegs sind, sind der Meinung, dass die Schneefälle vom Februar 2016 die größten in den letzten Jahrzehnten sind. An der Nordwand des Teide gibt es stellenweise Schneeverwehungen von bis zu 3 Metern.

Zuerst wird an der Straße TF-21 (von La Orotava) und TF-38 (Boca Tauce von Chío aus) mit der Freigabe gerechnet. Dort sind die Arbeiten schon weit fortgeschritten.

Die Teide-Seilbahn bleibt momentan geschlossen. Zuerst müssen die Anlagen der Seilbahn vom Schnee beräumt und das Eis von den Tragseilen entfernt werden.

Mittlerweile sind sogar schon die ersten Snowboarder am Teide unterwegs.

Snowboard Tenerife (islas canarias) EL TEIDE. from Gero on Vimeo.

Diverse Videos auf laopinion.es:
http://www.laopinion.es/tenerife/2016/02/23/operativo-disfrutar-nieve/657579.html

Live vom Observatorio del Teide, Instituto de Astrofísica de Canarias



Gran Canaria
Auf Gran Canaria sind die Zufahrten zum Bergland schon seit Sonntag wieder offen. Tausende Menschen waren in der schneebedeckten Berglandschaft unterwegs.
Hier eine Bildergalerie auf canarias7:
http://canarias7.es/multimedia/galeria.cfm?id=17496



Anzeige