Teneriffa Ferienparadies





Suche

Kategorien

Neue Beiträge

Archive

Unwetter auf den Kanaren

Nachdem in den vergangenen Tagen schon der Norden der Kanareninsel Gran Canaria von Agaete im Nordwesten bis Las Palmas im Nordosten von schweren Regenfällen verbunden mit Erdrutschen heimgesucht wurde, hat die Regierung der Kanarischen Insel gestern (22.10.2015) die Unwetterwarnung „Orange“ wegen schweren Regenfällen auf alle 7 Inseln ausgeweitet.
Gestern Abend wurden z.B. bei Izaña auf Teneriffa bereits ca. 65 Liter Regen je Quadratmeter, 52 Liter am Nordflughafen von Teneriffa, 47 Liter in Santa Cruz de Tenerife und 46 Liter in Las Palmas de Gran Canaria gemessen.
Die Prognosen gehen von bis zu 30 Liter Regen je Quadratmeter am heutigen 23.10.2015 aus.
Das Bildungsministerium der Kanarischen Regierung hat für Freitagvormittag den Unterricht in den Schulen und Hochschulen wegen des Niederschlagsalarms ausgesetzt.
In Santa Cruz haben die Regenfälle zu Straßensperrungen, Erdrutschen, übergelaufener Kanalisation und auch zu Verwüstungen in mehreren Schulen geführt.

Am vergangenen Dienstag gingen schwere Regenfälle im Norden von Gran Canaria nieder. In der Hauptstadt Las Palmas wurden zahlreiche Straßen und Geschäfte von den Regenmassen überflutet. Das Wasser schoss teilweise durch die engen Gassen bergab.
Im Bereich Agaete, Galdar und Guia waren einige Straßen gesperrt. Die Feuerwehren in den Orten im Norden waren auch am Mittwoch noch im Dauereinsatz.

https://www.youtube.com/watch?v=9gb5yaAaEfU
https://www.youtube.com/watch?v=fIFiage1alE

Schon in der Woche zuvor gab es schwere Regenfälle auf Gran Canaria, auch im sonst so sonnenverwöhnten Süden der Insel.

https://www.youtube.com/watch?v=qZfD-5-4FXo



Anzeige