Zum Inhalt springen

Icod de los Vinos - Ferienhäuser, Ferienwohnungen

Der Drachenbaum, die Hauptattraktion des Ortes, zieht viele Gäste an. Wer länger in der Gegend im Norden der Insel Teneriffa bleiben will, findet das passende Urlaubsquartier in einer der viele Fincas, Ferienwohnungen und Ferienhäuser in den Ortsteilen von Icod de los Vinos. Egal ob direkt am Meer oder direkt an der Grenze zu den Kiefernwäldern am Nordhang des Teide, überall werden hübsche Feriendomizile angeboten. Einige davon bieten sogar auf der einen Seite Blick zum Teide und auf der anderen Seite zum Atlantik. Bei guter Sicht taucht dann am Horizont sogar die Nachbarinsel La Palma auf.
... mehr Informationen zum Ort   Icod de los Vinos



Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Fincas bei ATRAVEO


  Angebote unseres Ferienhaus-Partners atraveo.de   --- Anzeige
  atraveo ist Lizenznehmer der Marke TUI und ein Tochterunternehmen der e-domizil GmbH




Icod de los Vinos befindet sich im Osten von Teneriffa und wird jährlich von einer Vielzahl an Touristen aufgesucht. Der Grund hierfür ist allen voran der weltweit bekannte Drachenbaum. Dieser ist zwar keine 3.000 Jahre alt, wie die Einheimischen gerne behaupten, mit dem tatsächlichen Alter von 600 Jahren ist der Drachenbaum aber dennoch der Älteste der Welt. Wer sich diese Sehenswürdigkeit anschauen möchte, dürfte bei der Anfahrt keine großen Schwierigkeiten haben. An jeder Straßenecke findet man Schilder, die den Weg zum Drago Milenario (der offizielle Name des Drachenbaums) beschreiben.

Bei der allgemeinen Begeisterung um diesen Baum mag leicht der Eindruck entstehen, die 21.000 Einwohner Stadt hätte ansonsten nicht viel zu bieten. Dies wäre allerdings ein fataler Irrglaube. Denn gerade wenn es um die Touristenattraktionen geht, kann Icod de los Vinos vollends überzeugen. So befindet sich zum Beispiel in der Nähe das Drago Milenarios ein Schmetterlingshaus, in dem exotische Schmetterlinge aus aller Welt zu besichtigen sind. Nicht weit hiervon entfernt ist ein botanischer Garten zu finden, der sich ausschließlich mit der einheimischen Vegetation beschäftigt. In der selben Umgebung ist auch noch die San Marcos Kirche aufzufinden. Dieses Gebäude besticht nicht nur mit der eleganten Bauweise, sondern auch mit der Innenausstattung. Der Barockaltar ist zum Beispiel mit Silber beschmückt und bietet somit einen besonders schönen Anblick. Selbiges ist von der Schatzkammer zu behaupten, in der sich ein silbernes Kreuz befindet.

Darüber hinaus sollte man sich auch noch einmal auf den Rathausplatz begeben. Dieser ist zwar nicht unbedingt als eine Sehenswürdigkeit anzusehen, dafür hat man von hieraus jedoch einen fantastischen Ausblick über den Teide-Nationalpark.

Zu den weiteren Attraktionen zählt sicherlich der städtische Reithof. Der Finca Estrella befindet sich nämlich oberhalb von Icod, wodurch eine ganz besondere Atmosphäre entsteht.


In Icod de los Vinos, ein Ort im Norden Teneriffas, dreht sich alles um einen Baum. Ein uralter Drachenbaum dessen Stamm einen Umfang von 6 Metern misst. Er ist Anziehungspunkt Nr. 1, allerdings muss man einige Euro für den Anblick bezahlen, weil ein kleiner botanischer Garten um die Attraktion gezogen wurde. Man sagt, das Preis-Leistungsverhältnis wäre nicht in Ordnung, aber entscheiden Sie selbst.

Die Einwohner von Icod de los Vinos, unweit Puerto de la Cruz, leben aber nicht nur von touristischen Einkünften, die Gegend ist ein gutes Weinanbaugebiet, nicht umsonst hat der Ortsname den Beinamen 'Vino'. Icod de los Vinos ist ein hübsches Städtchen mit einer quirligen Plaza und die einladenden Cafés bieten Pausen zum Durchatmen und Entspannen.

San Marcos


Sonnenbaden an der Playa de San Marcos in San Marcos auf Teneriffa ist ein nicht so romantisches Unterfangen. Direkt neben dem feinen, schwarzen Sandstrand stehen riesige hohe Hotelkomplexe, man fühlt sich schon ein wenig beobachtet. Wen das allerdings nicht stört, der findet in der kleinen geschützten Mole bestimmt ein sonniges Plätzchen.

San Marcos liegt im Norden der größten Kanarischen Insel, nahe Icod de los Vinos und hoch auf den Klippen über dem Ozean bekommt man einen traumhaft schönen Blick auf das Meer. San Marcos ist ein dem Tourismus ausgerichteter Ort mit guter Infrastruktur. Es gibt eine hübsche kleine Uferpromenade, fangfrischer Fisch wird direkt auf den Tisch serviert. Auch Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf sind natürlich vorhanden. San Marcos lädt zum Entspannen ein, bei herrlich mediterranem Klima das ganze Jahr.

Strände in der Umgebung

geschützter schwarzer Strand in San Marcos (ca. 3 km)

Buslinien

zahlreiche Buslinien in die Ortschaften der Insel
Auskunft per Telefon 922 531300 (engl. und spanisch) , www.titsa.com


Anzeige


Teneriffa erleben - es folgen einige interessante Angebote:

Anzeige



Seitenanfang


Anzeige