Teneriffa Ferienparadies





Suche

Kategorien

Letzte Beiträge

Archive

Archive für Februar, 2009

Stauseen gut gefüllt

Was im vergangenen Jahr viele Kopfschmerzen bereitete und Nachdenklichkeit aufkommen lies, gibt nun erstmal Anlass durchzuatmen. Die bedrohliche Auswirkung der so heißen Sommer in den letzten Jahren ließen die Stauseen der Kanarischen Inseln schwinden. Ihre Wasserspeicher für die zu bewässernden Täler, Plantagen, Felder und Hänge waren erschreckend geschwunden. Jetzt kam die Meldung, dass sie gut […]

Die kanarische Tomate schwindet – Exportschwierigkeiten

Der kürzlich bekannt gewordene Einbruch in der kanarischen Tomatenproduktion gibt Anlass zur Sorge. Die Absatzprobleme seien groß, der Export geht stetig zurück. Gerechnet auf die vergangenen sieben Jahre ist ein Rückgang von 50% nachvollziehbar. Das ist viel. 2008 fanden nur noch etwa 90.000 Tonnen kanarische Tomaten aus Gran Canaria den Weg über den Atlantik zu […]

Der Winter schlägt wieder zu auf Gran Canaria

Rund um den 1949 Meter hohen Pico de las Nieves liegen seit dem Morgen des 19.Februar 2009 wieder einige Zentimeter Schnee. Jetzt am Wochenende werden sich wohl wieder viele Schaulustige die Zufahrtsstraßen ins Bergland hinaufquälen. Das ist schon der zweite Schneefall in Gran Canarias Bergen in diesem Jahr.

DSDS auf Teneriffa

Momentan findet der Recall der mittlerweile zu einer Mischung aus „Dschungelcamp“ und „Germanys Next Topmodel“ verkommenen Talentschmiede „Deutschland sucht den Superstar“ auf der Ferieninsel Teneriffa statt. Mit schwergewichtigen Schlangen behängte und diesem Getier nicht immer wohlwollend gesinnte Kandidatinnen versuchen ihre musikalische Botschaft mehr oder weniger gekonnt mit viel nackter Haut unters Volk zu bringen. Die […]

Schnee auf Teneriffa

Spaniens höchster Berg, der Pico del Teide, und die umliegende Vulkanlandschaft der Canadas wurden am Freitag mal wieder eingezuckert. Es wurde gemeldet, dass etwa 20 Touristen, einige davon in kurzen Hosen und Badelatschen, mit ihren Autos im Schnee stecken blieben und durch Rettungskräfte geborgen werden mußten. Die Schneehöhe beträgt zwar nur wenige Zentimeter, aber Winterreifen […]