Teneriffa Ferienparadies





Suche

Kategorien

Neue Beiträge

Archive

20. August: Das Feuer breitet sich nach Süden aus

Aktuell breitet sich das Feuer in Richtung Süden von Gran Canaria aus. Die oberen Teile von Mogán, La Aldea und der Ort San Bartolomé de Tirajana sind nun bedroht. Die Bevölkerung in diesen Gebieten wurde vorgewarnt. Ayacata, La Plata, Cercados de Araña,Tasarte und Tasartico werden bereits evakuiert. Damit befindet sich der Waldbrand bereits vor den Toren des Inagua-Naturparks, einem Gebiet, welches schon vom Waldbrand 2017 betroffen war.

Im Tamadaba-Bioreservat wurden 2000 Hektar Wald vernichtet. Etwa 20 bis 25% des Naturparks blieben vom Feuer verschont.

An der nördlichen Flanke in denGemeinden San Mateo, Valleseco und Moya ist das Feuer momentan eingedämmt und die ersten Bewohner können in ihre Häuser zurück. Glücklicherweise gibt es bisher keine Personenschäden.

Die gesamte Ausdehnung des Großbrandes beläuft sich mittlerweile auf über 10000 Hektar mit einem Umfang von 75 Kilometern. Die meisten Straßen im Bergland sind mittlerweile gesperrt. Fast 1000 Einsatzkräfte bekämpfen mit 16 Hubschraubern und Wasserflugzeugen den Brand.

Aktuelles zum Waldbrand auf Gran Canaria

Mittlerweile hat sich das verheerende Feuer im Bergland von Gran Canaria bis zum Pinar de Tamadaba, einem Naturpark im Nordwesten der Insel, ausgebreitet. Dort sind insgesamt über 7500 Hektar Kiefernwald gefährdet. Dieser Wald ist einer der am besten erhaltenen natürlichen Kiefernwälder Gran Canarias.

Am heutigen Montag beginnt der bisher größte Lufteinsatz zur Waldbrandbekämpfung in der Geschichte der Kanarischen Inseln.
Neben 4 Wasserflugzeugen sind zahlreiche Hubschrauber im Einsatz.

Mittlerweile mussten 8000 Menschen ihre Häuser verlassen. Während der Nacht hat sich das Feuer stark ausgebreitet. Mehr als 6000 Hektar wurden bereits vom Brand verwüstet. Der Waldbrand ist eine gewaltige Umweltkatastrophe. Trotz der Tragödie dieser Tatsache geht es den Behörden vorrangig darum, Häuser zu retten und Menschenleben zu schützen.

Der bisher entstandene Schaden ist enorm und wird mit dem Waldbrand auf der Nachbarinsel Teneriffa im Jahre 2007 verglichen.

Schon wieder: Waldbrand auf Gran Canaria

Nachdem erst vor wenigen Tagen ein Waldbrand im Bergland von Gran Canaria unter Kontrolle gebracht werden konnte, ist am Sonnabend wieder ein Waldbrand ausgebrochen.

Das beliebte Ausflugsziel Cruz de Tejeda musste geräumt werden und auch das staatliche Luxushotel Parador de Tejeda wurde evakuiert.

Cruz de Tejeda ist ein wichtiger Kreuzungspunkt im zentralen Bergland der Insel. Die Straßen in diese Region sind gesperrt.

Tausende Menschen in der Stadt Tejeda und in den höher gelegenen Teilen der angrenzenden Gemeinden Valleseco, San Mateo, Gáldar, Moya und Artenara mussten evakuiert werden.

Nachdem bereits seit Sonnabend mehr als 150 Feuerwehrleute im Einsatz sind, werden diese mittlerweile durch Einsatzkräfte des Militärs, ein Löschflugzeug und Hubschrauber unterstützt.

Hohe Temperaturen, niedrige Luftfeuchtigkeit und Wind begünstigen die Ausbreitung des Waldbrandes. Mittlerweile sind mehr als 700 Hektar Wald im Zentrum der Insel Gran Canaria vom Feuer betroffen.

### Update 18.08.2019, 16:45 Uhr ###

Mittlerweile räumt der Präsident der Kanarischen Regierung ein, dass es schwierig ist, das Feuer unter Kontrolle zu halten. Mittlerweile sind etwa 1500 Hektar Wald vom Feuer betroffen und insgesamt 4000 Menschen mussten evakuiert werden. Zu den beiden bisher im Einsatz befindlichen Wasserflugzeugen sind weitere 2 Flugzeuge hinzugekommen.

Die Bürgermeister der betroffenen Gemeinden schätzen die Lage als ernst ein. Das Feuer bedroht nun den Kiefernwald von Tamadaba und die oberen Regionen der Gemeinde Agaete.

Karneval Teneriffa 2019

Karneval in Santa Cruz 2019
Karnevals-Motto: „Die Tiefsee“

Freitag, 1. Februar: Eröffnung des Karnevals (21.30 Uhr)
Sonntag, 17. Februar: Wahl der Kinderkönigin von Santa Cruz
Mittwoch, 20. Februar: Gala zur Wahl der Karnevalskönigin 2019
Samstag, 23. Februar: Wettbewerb der Tanzgruppen: „Comparsas“
Freitag, 1. März: Karnevals-Eröffnungszug , Beginn des Karnevals auf der Straße
Sonntag, 3. März: „Carnaval de Día“ – großes Karnevalsfest für die ganze Familie
Montag, 4. März: Straßenfest in Santa Cruz mit Musik und Tanz
Dienstag, 5. März: Großer Karnevalsumzug (Beginn gegen 16 Uhr)
Aschermittwoch, 6. März: Bestattung der Sardine (ab 21 Uhr)
Samstag, 9. März: „Carnaval de Día“ – großes Karnevalsfest für die ganze Familie
Sonntag, 10. März: Oldtimertreffen und Ende des Karneval in Santa Cruz

Karneval in Puerto de la Cruz 2019:
Sonntag, 24. Februar: Wahl der Kinderkönigin von Puerto de la Cruz
Donnerstag, 28. Februar: Wahl der Karnevalskönigin
Samstag, 2. März: Karnevals-Eröffnungszug , Beginn des Karnevals auf der Straße
Sonntag, 3. März: Öffentlicher Kostümwettbewerb (Plaza del Charco)
Montag, 4. März: Straßenfest in Puerto de la Cruz mit Musik und Tanz
Aschermittwoch, 6. März: Großer Umzug zur Bestattung der Sardine (ab 21 Uhr).
Im Anschluss: Großes Feuerwerk und Verbrennung der Sardine.
23.30 Uhr: Großer Karnevalsball an der Plaza del Charco.
Freitag, 8. März: Stöckelschuhlauf der Männer („Mascarita Ponte Tacon“ / „Tuntenlauf“)
(ab 22 Uhr. Plaza del Charco).
Samstag, 9. März: Großer Karnevalsumzug „Corso“ (Beginn 16 Uhr)
20 Uhr: Großer Karnevalsball an der Plaza del Charco.
Sonntag, 10. März: Ende des Karnevals in Puerto de la Cruz.

Auch auf den Kanaren wird es ungemütlich

Nicht nur in Mitteleuropa sind die Wetteraussichten nicht so erfreulich. Für Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote und Fuerteventura wird für diesem Donnerstag eine Wetterwarnung wegen starken Regenfällen herausgegeben. In zwölf Stunden können bis zu 50 oder 60 Liter Regen pro Quadratmeter fallen. Auch mit stürmischen Winden muss gerechnet werden.

La Gomera lädt zum Inselfest Bajada de la Virgen

Am 8. Oktober 2018, dem Montag nach dem ersten Sonntag im Oktober, nimmt das religiöse Inselfest Bajada de la Virgen auf der Kanareninsel La Gomera seinen Anfang. Es findet nur alle fünf Jahre statt und erstreckt sich mit zahlreichen Veranstaltungen bis in den Dezember hinein. Auch Urlauber, die sich für das ursprüngliche Leben der Einheimischen interessieren, haben somit die Gelegenheit, an dem großen Fest zu Ehren der Schutzheiligen La Gomeras teilzuhaben.

Zunächst wird die Heiligenfigur im Rahmen einer Schiffsprozession von Puntallana aus mit einem Fischerboot nach San Sebastian gebracht. Ab dem 24. Oktober geht die Virgen de Guadalupe dann auf Wanderschaft von Gemeinde zu Gemeinde und wird dort jeweils mit einem großen Fest geehrt, bevor sie Mitte Dezember wieder nach Puntallana zurückkehrt.

Teneriffa lädt zur Frauen-Basketball-WM ein

Die besten Damen des internationalen Basketballsports liefern sich gegenwärtig einen spannenden Wettkampf im Rahmen der auf Teneriffa stattfindenden WM. Die Eröffnungsfeier fand vor einigen Tagen im Auditorio von Santa Cruz statt, doch es ist noch nicht zu spät, mitzufiebern. Die Weltmeisterschaft der besten Basketballerinnen aus insgesamt 16 Nationen ist bereits in vollem Gange und wird am 30. September 2018 im Sport-Pavillon Santiago Martin in La Laguna ihr Ende finden.

Das große Finale und auch das Ambiente rund um die Basketball-Weltmeisterschaft der Damen dürften auch Touristen mitreißen und ihnen etwas Abwechslung zum Urlaubsalltag bieten. Wer gegenwärtig auf Teneriffa Urlaub macht und etwas Besonderes erleben möchte, sollte sich dieses sportliche Event der Spitzenklasse nicht entgehen lassen.

Herbstliche Wanderveranstaltungen auf Gran Canaria und La Palma

Der diesjährige deutsche Sommer bot vor allem für Sonnenanbeter paradiesische Verhältnisse. Wer weiterhin viel Sonne und angenehme Temperaturen genießen möchte, ist im Oktober auf den Kanaren genau richtig. Um die Inseln des ewigen Frühlings in all ihren Facetten zu erleben, bieten sich natürlich ausgedehnte Wanderungen an. Im Oktober finden hier gleich zwei tolle Wanderfestivals statt.

Insgesamt 18 unterschiedliche Wandertouren stehen beim „Festival de Senderismo y Montana“ auf der Kanareninsel La Palma auf dem Plan. In der Zeit vom 12. bis zum 14. Oktober 2018 lädt die Insel zum geführten Wandern durch die Natur ein. Für Aktivurlauber dürfte aber auch das „Gran Canaria Walking Festival“ vom 24. bis zum 28. Oktober interessant sein. Das Festival genießt weltweites Ansehen und hält Touren in verschiedenen Schwierigkeitsstufen bereit.

Umbau der Kaimauer von Bajamar auf Teneriffa

An der Kaimauer von Bajamar auf Teneriffa sind bereits unzählige Urlaubsfotos entstanden, schließlich handelt es sich dabei um eines der beliebtesten Motive auf der Kanareninsel Teneriffa. Aktuellen Medienberichten zufolge werden sich Touristen künftig aber auf andere Kulissen beschränken müssen, denn die Kaimauer von Bajamar soll umgebaut werden. Anlass dazu geben vor allem die teils gefährlichen Situationen, in die sich Reisende für das perfekte Foto an der Kaimauer von Bajamar begeben. Aus Sicherheitsgründen soll nun ein Umbau stattfinden.

Beim Umbau der Kaimauer von Bajamar geht es allerdings nicht nur um sicherheitsrelevante Aspekte. Auch die enorme Kraft des Atlantiks, die für eine Sanierungsbedürftigkeit der Kaimauer sorgt, ist einer der Gründe für die geplante Maßnahme.

La Gomera – Kostenlos ins Internet an den Stränden von San Sebastian de La Gomera

Egal, ob zu Hause oder im Urlaub, auf das Smartphone oder Handy möchte heute niemand mehr verzichten. Ob man dieses aber immer und überall entsprechend nutzen kann, hängt von den örtlichen Bedingungen ab, denn nicht immer steht ein kostenloses WLAN-Netz zur Verfügung.

Die Inselregierung der Kanareninsel La Gomera hat auf die Wünsche der Einheimischen und Urlauber reagiert und an den Stränden von San Sebastian de La Gomera kostenloses Wifi eingerichtet. Um dieses nutzen zu können, sollte bei der Anmeldung das WLAN-Netz „Fiestas Lustrales“ ausgewählt werden. Einem Strandbesuch mit viel Komfort und freiem Zugang zum Internet steht somit nichts mehr im Wege.