Zum Inhalt springen

Gran Canaria


Gran Canaria gehört zu den Kanarischen Inseln und ist bei Urlaubern sehr beliebt. Das liegt zum einen am ganzjährig angenehmen Klima, zum anderen an der wunderschönen Landschaft. Ob wüstenähnliche Dünen am Strand oder knapp 2.000 m hohe Berge - die Insel ist sehr abwechslungsreich und lässt sich gut mit dem Mietwagen erkunden. Die landschaftliche Vielfalt stellt einen der größten Trümpfe der Insel dar. Unter anderem deshalb ist Gran Canaria eines der beliebtesten und meistbesuchten Urlaubsziele der Kanarischen Inseln.

Auf Gran Canaria fühlen sich partyliebende Pauschaltouristen ebenso wohl wie Individualurlauber, die Entspannung und Ruhe suchen. Die Insel bietet All-Inclusive-Hotels sowie Ferienwohnungen und Ferienhäuser. Da findet jeder die passende Unterkunft - ob in den lebhaften Touristenzentren oder in abgelegenen Dörfern, die man auf der Karte nur schwer finden kann. Dank der Billigflieger ist die Anreise inzwischen kein großer Kostenfaktor mehr und Gran Canaria daher eine beliebte Alternative zu Mallorca oder zur Türkei.


          Anzeige


 Ausflüge / Autotouren

Gran Canaria kann man wunderbar mit dem Mietwagen erkunden. So ist man flexibel und kommt auch an Orte, die vom Massentourismus bislang verschont wurden. Verschiedene Ausflüge und Autotouren führen zu den schönsten Regionen der Insel.

Internationale und lokale Autovermietungen gibt es überall in den Touristenzentren Gran Canarias, wobei die einheimischen Anbieter oft günstiger sind. Hier sollte man sich jedoch den technischen Zustand des Fahrzeuges genau anschauen.

 Essen / Trinken

Gran Canarias Küche ist genauso abwechslungsreich wie die Landschaft der Insel. Auch sie ist üppig und deftig. Wer meint, auf der Kanareninsel typisch mediterrane Genüsse anzutreffen, der irrt. Auf Gran Canaria wird traditionell mit Zutaten gekocht, die hier schon seit Jahrzehnten angebaut werden.

Daher gibt es viel Getreide, Obst und Gemüse als Beilagen zu Fisch und Fleisch. Verfeinert werden die Gerichte mit Knoblauch, Olivenöl, Kräutern und Gewürzen. Nicht zu vergessen der Käse, den man hier zu jeder Mahlzeit isst. Dazu gibt es Wein aus Gran Canaria, der hier nur in kleinen Mengen zum Eigengebrauch angebaut und nicht exportiert wird.

 FKK auf Gran Canaria

FKK-Fans führt es auf Gran Canaria an den mittleren Abschnitt des Dünenstrandes und in den gesamten landeinwärtigen Teil der Dünen. Hier ist man unter Gleichgesinnten, trifft aber leider auch immer wieder auf Spanner, die diese Orte natürlich auch kennen.

 Landschaften  

Landschaftlich ist Gran Canaria sehr vielfältig. Endlose Sandstrände, Kilometerlange feinsandige Strände, die tief eingeschnittenen und meist ausgetrockneten Flußläufe (Barrancos genannt), die steilen Felsen am Atlantik, große Kiefernwälder und das Bergland der Insel sorgen für Begeisterung bei den Touristen. Eine Vielzahl der Orte auf Gran Canaria konzentriert sich auf den Norden der Insel. Hier befindet sich auch die Hauptstadt Las Palmas. Auch Arucas, Firgas und Telde liegen im Norden, während die Touristenzentren San Agustin, Playa del Ingles, Maspalomas, Puerto Rico und Puerto de Mogan im südlichen Gran Canaria um die Gunst der Urlauber buhlen.

 Orte  

Eine Vielzahl der Orte auf Gran Canaria konzentriert sich auf den Norden der Insel. Hier befindet sich auch die Hauptstadt Las Palmas. Auch Arucas, Firgas und Telde liegen im Norden, während die Touristenzentren San Agustin, Playa del Ingles, Maspalomas, Puerto Rico und Puerto de Mogan im südlichen Gran Canaria um die Gunst der Urlauber buhlen.

 Sehenswürdigkeiten  

In Las Palmas befinden sich einige historische Gebäude wie die Kathedrale Santa Ana. Die Altstadt ist absolut sehenswert mit ihren typisch kanarische Herrenhäusern und auf dem Prachtboulevard Calle Mayor de Triana lässt es sich hervorragend flanieren. Aktive Urlauber zieht es hingegen zum Wandern ins Bergland. Bei Familien beliebt ist der Palmitos Park bei Maspalomas.

 Strände  

Auf Gran Canaria gibt es viele Strände, doch der bekannteste ist sicher die ca. 6 km lange Playa de Maspalomas. Die Sanddünen sind hier mehrere Meter hoch. Man erreicht den Strand von Maspalosmas und von Playa del Ingles aus. Wegen der Schönheit und der Nähe zu den Touristenzentren ist es hier jedoch sehr voll. Wer es ruhiger mag, besucht die kleineren Strände im Süden der Insel. An der Ostküste von Gran Canaria hingegen kann man gut Surfen.

 Wetter / Klima

Das milde Klima Gran Canarias ist sicher ein Grund, warum es so viele Urlauber auf diese Insel zieht. Mit Temperaturen um die 25 Grad ist es hier das ganze Jahr über gut auszuhalten. Der Wind sorgt dafür, dass es selbst im Sommer nicht zu heiß ist. Das Meer lädt mit Wassertemperaturen zwischen 20 und 25 Grad ganzjährig zum Baden ein.

Das südliche Gran Canaria wird besonders intensiv von der Sonne verwöhnt - Regen hingegen fällt hier kaum. Im Norden hingegen ist es nasser, denn die Wolken werden vom Zentralmassiv der Insel aufgehalten und regnen sich hier ab. Die Berge sorgen auch für einen teilweise recht großen Temperaturunterschied zwischen Nord und Süd.

 Informationen und Tipps von A bis Z  

A wie Anreise bis F wie FKK
G wie Gezeiten bis L wie Landwirtschaft
M wie Mietwagen bis R wie Rum
S wie Schwimmen bis Z wie Zeit





Seitenanfang



Anzeige     


Gran Canaria
Karten

Gran Canaria
Reiseführer


Anzeige     
Anzeige
    Grüne Links? --> Info dazu