Zum Inhalt springen

Kanaren virtuell

Wenn in Mitteleuropa die Blätter fallen, die ersten Herbstnebel durch das kahle Geäst wallen und heftige Herbststürme über das Land fegen, dann beginnt auf den Kanarischen Inseln die Hauptreisesaison und es wird Zeit für Urlaub auf den Kanaren.

Die Kanarischen Inseln als eines der beliebtesten Urlaubsgebiete liegen im Atlantik vor der westafrikanischen Küste auf derselben geographischen Breite wie Florida, der Süden Marokkos oder Ägypten, zwischen 27 und 28 nördlicher Breite. Die Kanarischen Inseln gehören zu Spanien und sind damit Teil der EU.
Sehr angenehme Temperaturen zwischen 20 und 28 Grad und durchschnittlich 300 Sonnentage im Jahr - diesen Fakten verdanken die Kanaren ihren Beinamen "Inseln des ewigen Frühlings".

In nur 4 bis 5 Flugstunden erreichen Sie die Kanaren von zahlreichen europäischen Flughäfen aus. Nur so kurze Reisezeit trennt Sie in den düsteren Herbst- und Wintermonaten von Wärme, Sonne und den Stränden der Kanaren. So ist es problemlos möglich, zu Weihnachten eine Runde im Meer zu schwimmen oder die Silvesternacht am Strand zu verbringen.

Die sieben Inseln sind recht unterschiedlich. Für Liebhaber von Strandurlaub wären Fuerteventura, Lanzarote oder Gran Canaria zu empfehlen. Wer Abwechslung sucht und gerne auf Entdeckungsreise geht, ist auf Teneriffa oder Gran Canaria gut aufgehoben. Für Wanderfreunde sind La Palma, La Gomera und El Hierro lohnende Ziele. Auf den Inseln Teneriffa und Gran Canaria gibt es jedoch ebenfalls hervorragende Wandermöglichkeiten. Für Surfer bieten vor allem Fuerteventura und Gran Canaria beste Möglichkeiten.

Welche Insel ist die Schönste? -> Eine Entscheidungshilfe finden Sie hier.



  Anzeige


 Teneriffa  

300 km westlich von Afrika und rund 1300 km vom spanischen Festland entfernt liegt die Insel Teneriffa. Mit rund 2.040 Quadratkilometern bei einer Länge von 83 km und einer Breite von bis zu 51 km ist sie die größte Insel der Kanaren. Gekrönt wird Teneriffa vom Pico del Teide, mit 3718 m Höhe Spaniens höchstem Berg.
Neben den Touristenzentren Costa Adeje, Playa de las Americas, Los Cristianos im Süden und Puerto de la Cruz an der Nordküste gibt es zahlreiche reizvolle Urlaubsorte abseits vom Massentourismus.
Für alle, die sich sportlich betätigen und nicht nur faul am Strand in der Sonne liegen wollen, bietet die Insel reichhaltige Möglichkeiten. Wandern, Klettern, Trekking, Tauchen, Surfen, Mountainbiking, Radfahren und nicht zuletzt Golf sind nur einige Beispiele für eine abwechslungsreiche aktive Urlaubsgestaltung.

 Gran Canaria  

Gran Canaria ist wohl die bekannteste der Kanarischen Inseln. Doch neben dem quirligen Playa del Ingles und den immer weiter wachsenden Touristenzentren Maspalomas und Puerto Rico gibt es auch ein herrliches Bergland mit idyllischen Bergdörfern, ausgedehnten Wäldern, saftig grünen Hochebenen und Stauseen.
Wer es lieber etwas ruhiger mag sollte eher den Norden der sehr beliebten Insel vorziehen. Im nördlichen Teil der Insel sind die Ferienorte deutlich weniger auf den Massentourismus eingestellt und man kann die wohlverdiente Ruhe genießen.
Landschaftlich präsentiert sich die Vulkaninsel Gran Canaria durch ihre große Vielfältigkeit einzigartig. Der erloschene Vulkan Pico de las Nieves, der sich im Zentrum der Insel erhebt, ist die höchste Stelle der Insel und bietet einen grandiosen Blick über das Bergland, hinunter zu den Dünen von Maspalomas und zur Nachbarinsel Teneriffa.
Mehr Gran Canaria HIER und auch auf gran-canaria-virtuell.de

 Fuerteventura  

Wer lange einsame Strände sucht, für den stellt die Insel Fuerteventura das ideale Reiseziel dar. Besonders für Freunde von hüllenlosen Badefreuden ist die Insel ein wahres Eldorado. Kilometerlange FKK-Strände gibt es im Süden der Insel Fuerteventura und auch im Norden Fuerteventuras bei Corralejo wird nackt gebadet.
Für Surfer - egal ob Anfänger oder Profi, Windsurfer oder Kitesurfer - bietet Fuerteventura die idealen Voraussetzungen. Nicht umsonst lockt der jährlich stattfindende Surfweltcup die Weltelite auf das Eiland.

  Anzeige


 Lanzarote  

Die Insel Lanzarote ist vor allem als Land der Vulkane und als Wirkungsstätte des Künstlers César Manrique bekannt.
Zu den landschaftlichen Highlights der Insel gehören der Nationalpark Timanfaya, das Weinanbaugebiet um La Geria, die ein grandioses Farbenspiel bietende Lagune Lago Verde bei El Golfo und nicht zuletzt die Playas de Papagayo im Süden Lanzarotes.
Im Norden vorgelagert sind das touristisch kaum erschlossene Eiland La Graciosa und noch weitere kleine Inseln.

 La Gomera  

Ideal zum Wandern und in früheren Jahren unter Aussteigern sehr beliebt. La Gomera wird von einer wildromantischen Landschaft geprägt. Tief in den Fels eingeschnittene Barrancos erstrecken sich vom Inselinneren zur Küste hin und geben der Insel zusammen mit den kargem Bergland, üppig bewachsenen Tälern und dem Nebelwald 'El Cedro' ein eigenes Gesicht. Fincas, Ferienhäuser und Ferienwohnungen bieten dem Individualurlauber oder Wanderer die passende Unterkunft.

 La Palma  

Die Grünste der Kanarischen Inseln: Das Wanderziel für alle Naturfreunde bietet auch ein reichhaltiges Angebot an Ferienhäusern für den Individualurlaub. La Isla Bonita - so wird La Palma vor allem wegen seiner landschaftlichen Vielfalt und der malerischen Dörfer und kleinen Städtchen genannt.
Zu den landschaftlichen Highlights zählen die Caldera de Taburiente, der Roque de los Muchachos, der vulkanische Bergrücken Cumbre Vieja und der Urwald von Los Tilos.

 El Hierro  

Die Kleinste der Kanarischen Inseln ist zugleich auch das touristisch am wenigsten erschlossene Eiland des Kanarischen Archipels.
Per Fähre von Teneriffa aus oder per lokaler Fluggesellschaft von den anderen Inseln aus erreicht man El Hierro.
Touristisch nur wenig erschlossen, lockt die Insel El Hierro vor allem Wanderurlauber und natürlich Naturfreunde an. Kleine Hotels und Privatunterkünfte bieten passende Quartiere.




Dieser Online-Reiseführer bietet Ihnen Reiseinformationen zu Ihrem nächsten Kanaren Urlaub, egal ob Strandurlaub, Wanderurlaub oder Actionurlaub.
Entdecken Sie mit kanaren-virtuell.de die 7 Inseln. Persönlich vor Ort gesammelte Eindrücke, Reisetipps und mehr als 3000 Fotos verschaffen einen umfangreichen Überblick über das Reiseziel Kanaren.
Wer seinen Urlaub abseits vom Massentourismus verbringen will, findet auf allen Kanarischen Inseln entsprechende Angebote. Kleine Landhotels, Ferienhäuser und Fincas bieten passende Unterkunft. Buchen kann man diese entweder über diverse Reiseveranstalter beim Reisebüro Ihres Vertrauens oder auch völlig problemlos direkt per Internet.




Urlaub auf den Kanaren -
Traumurlaub nur 4 Flugstunden von Deutschland entfernt

Die unsichere politische Lage in einigen arabischen Ländern rund ums Mittelmeer und der Türkei bringt den Kanarischen Inseln (Islas Canarias, Canary Islands) einen Reiseboom. Die "Inseln des ewigen Frühlings" sind das ideale Reiseziel für Urlauber, die auch im Winter Sonne, Strand und Meer bei angenehmen Temperaturen genießen wollen.

Besonders begehrt sind Kanaren-Reisen über Ostern, Pfingsten, Weihnachten und über Silvester. Das macht sich aber leider auch bei den Reisepreisen bemerkbar.



Reiseziel kanarischer Archipel - die Inseln des ewigen Frühlings

www.insel-kanaren.de |  www.urlaub-kanaren.de


Wetter Kanaren - Reisewetter , Urlaubswetter

Wetter Teneriffa |  Wetter Gran Canaria |  Wetter Fuerteventura |  Wetter Lanzarote | 


Neu auf www.kanaren-virtuell.de:

Lanzarote: Cueva de los Verdes
Mit der Seilbahn auf den Pico del Teide
Pico del Teide - Bergstation Route 11 zum Mirador de la Fortaleza
Pico del Teide - Bergstation Route 12 zum Mirador Pico Viejo









Seitenanfang



Anzeige

    Grüne Links? --> Info dazu