Teneriffa Ferienparadies





Suche

Kategorien

Letzte Beiträge

Archive

Es brennt im Bergland von Gran Canaria

Seit Mittwochnachmittag (20.09.2017) brennt es im zentralen Bergland von Gran Canaria. Das Feuer, welches in der Nähe von Tejeda bei La Degollada. Bereits am Mittwochnachmittag hatte sich das Feuer auf ca. 2000 Hektar in den Gemeinden San Mateo, Telde, San Bartolomé de Tirajana und Santa Lucia de Tirajana ausgebreitet. Zahlreiche Feuerwehren, 1 Flugzeug und 9 Hubschrauber sind im Einsatz, um das sich ausbreitende Feuer zu bekämpfen.
Die Straßen hinauf in die Gipfelregion des Berglandes sind gesperrt.

Die Brandbekämpfer konzentrieren ihre Arbeit darauf, die durch den Südostwind forcierte Ausbreitung des Brandes zu unterbinden und an der östlichen Flanke eine weitere Ausbreitung in Richtung Santa Lucia und südlich in Richtung Ayacata zu unterbinden. Die Flammen erreichen an der Vorderseite des Brandes teilweise eine Höhe von 25 Metern. Der Brand wurde in die Stufe 2 (Feuer auf regionaler Ebene) eingestuft.
Die ersten Evakuierungen gab es bereits im Gebiet der o.g. 5 Gemeinden.
Der Parador Nacional de la Cruz de Tejeda ist vom Feuer betroffen. Das staatliche Hotel wurde rechtzeitig evakuiert. Im Gebiet rund um Tejeda sind mittlerweile mindestens 500 Bewohner evakuiert.

### Update 21.09.2017 , 16:45 Uhr ###
Das Feuer im Bergland Gran Canarias ist noch immer nicht unter Kontrolle. Der Waldbrand hat bisher schon mehr als 2700 Hektar Wald- und Buschlandschaft verbrannt. Heute Nachmittag und am Abend wird im Bergland starker Wind erwartet. Andererseits setzte in der vergangenen Nacht leichter Nieselregen in der Gipfelregion ein.
Einige der vorsichtshalber evakuierten Bewohner konnten in ihre Häuser zurückkehren.
Der Parador Nacional de la Cruz de Tejeda blieb im Wesentlichen vom Feuer verschont. Schäden gibt es allerdings in den Außenbereichen.

### Update 22.09.2017 , 07:00 Uhr ###
Die Regierung der Kanarischen Inseln gab bekannt, dass das Feuer im Bergland von Gran Canaria mittlerweile unter Kontrolle ist.
Die Inselregierung bittet darum, das Brandgebiet nicht zu befahren oder zu betreten.

Videos und Fotos gibt es auf dem Twitter-Kanal der Inselregierung https://twitter.com/GranCanariaCab

Der aktuelle Waldbrand lässt die Erinnerung an den verheerenden Waldbrand von vor 10 Jahren wieder aufleben. Damals wurden 12% der Fläche der Insel Gran Canaria durch das Feuer verwüstet. Große Bereiche der geschützten Naturparks gingen in den Flammen unter.



Anzeige