Zum Inhalt springen

Pinar de Tamadaba


Gran Canaria ist nicht nur für Badeurlauber ein Paradies, sondern auch Wanderer und Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Aber gerade weil dies sehr wenig bekannt ist, sind die idyllischen Plätzen noch nicht von Touristen überlaufen, und man kann die einzigartigen Landschaften und Eindrücke in Ruhe genießen.


Wohl das größte Waldgebiet auf der Insel ist das Pinar de Tamadaba. Es handelt sich dabei um ein Naturreservat, das auf dem Berg Tamadaba zu finden ist. Der 1444 m hohe Berg kann auf einem Rundwanderweg umgangen werden, wobei traumhaft schöne Aussichtspunkte zum Verweilen einladen. Allein der Blick zum Roque Bentaiga oder zum Roque Nublo ist die Wanderung wert. Richtung Süden können Sie die Aussicht auf die "Celdera de Tejeda" genießen und bei guter Sicht in Richtung Westen den höchsten Berg der Nachbarinsel Teneriffa - den Teide - bestaunen.


An den Kiefernwald grenzt ein Erholungsgebiet an - genannt die "Zona Recreativa". Hier finden Sie alte Pinien, deren schattige Plätze zum Rasten und Picknicken einladen. Der Kieferwald verströmt einen Duft, den man nicht beschreiben kann. Der Frühling bringt noch einen besonderen Reiz mit sich. Die blühenden immergrünen Sträucher, und die rosa und weiß blühenden Zistrosen verzaubern die Umgebung und verwandelt sie in ein Blütenmeer. Die Zistrosen sind gerade im mediterranen Raum stark angesiedelt, da sie sich der Trockenheit gut angepasst haben.

Gleich im Anschluss findet man den Campamento de Tamadaba, einen Camping-Bereich, der gerne von Bergsteigern und Wanderern besucht werden. Die Hänge der westlichen Klippen werden oft für Klettertouren genutzt.

Versäumen Sie bei Ihrem Urlaub auf der Insel nicht, diese herrlichen Eindrücke mitzunehmen.



Karte und Satellitenansicht Pinar de Tamadaba

Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser Javascript, um die Karte und das Satellitenbild anzuzeigen.




Seitenanfang


Anzeige

Anzeige

    Grüne Links? --> Info dazu