Zum Inhalt springen

La Laguna - Ferienhäuser, Ferienwohnungen

Die gläubige Gemeinde der zweitgrößten Stadt Teneriffas, La Laguna, hat kulturell sehr viel zu bieten. Sie ist noch heute religiöses Zentrum der Insel, ganzer Stolz ist der Bischofspalast. Es beeindrucken zudem die Gotteshäuser 'Santo Domingo' und 'Nuestra Señora de la Concepción' mit ihren architektonischen Besonderheiten.
... mehr Informationen zum Ort   La Laguna



Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Fincas bei ATRAVEO


  Angebote unseres Ferienhaus-Partners atraveo.de   --- Anzeige
  atraveo ist Lizenznehmer der Marke TUI und ein Tochterunternehmen der e-domizil GmbH













La Laguna ist eine nördlich liegende Großstadt mit weit zurückreichender Tradition. Im Jahre 1496 wurde sie von dem Eroberer Alonso Fernandez gegründet und zur Hauptstadt von Teneriffa ernannt. Dieser Status war allerdings nicht von ewiger Dauer, da Santa Cruz im Jahre 1822 zur Hauptstadt wurde. Der besondere Charme ging hierdurch allerdings nicht verloren. Im Gegenteil: Keine andere Stadt begeistert mit solch einem besonderen Kontrast wie das nördlich liegende Urlaubsparadies. Während das Zentrum (durch die Altstadt) einen mittelalterlichen Charakter vorweist, herrscht drumherum ein sehr modernes Leben. Den einzigen Negativpunkt stellt die fehlende Nähe zur Küste dar. Etwa 7 Kilometer müsste man zurücklegen, um an die Strände von Las Gaviotas oder Las Teresitas zu gelangen. Aufgrund des hervorragenden Busverkehrs stellt dies allerdings kein Hindernis dar.

Wer seinen Urlaub in La Laguna verbringen möchte, kann sich zwischen den verschiedensten Hotels entscheiden. Das Nivaria - Hotel befindet sich zum Beispiel südlich liegend von der Plaza del Adelantado und genießt einen exzellenten Ruf. Das Aguere - Hotel ist hingegen weniger modern, besticht dafür aber mit günstigen Preisen. Darüber hinaus ist auch noch ein sehr beliebtes Landhotel zu finden, das Casa Rural Don Leandro, welches sich in einer Höhe von 1400 Metern befindet und vor allem die Naturliebhaber anspricht. Doch man muss nicht unbedingt in einem dieser Hotels einchecken, um sich an der Attraktivität dieser Stadt zu erfreuen. Tag für Tag reisen unzählige Touristen nach La Laguna, um die hervorragenden Einkaufsmöglichkeiten und das gastronomischen Angebot zu genießen. In der Calle Obispo Rey Redondo, der Haupteinkaufsstraße dieser Stadt, befinden sich zum Beispiel zahlreiche Geschäfte, die aufgrund des Modeangebots vor allem die weibliche Kundschaft anlockt. Darüber hinaus sind auch noch gut sortierte Buchläden (im Univiertel) und spezielle Musikläden zu finden, in denen sowohl die kanarische als auch die internationale Musik berücksichtigt wird. Die städtische Gastronomie lockt hingegen insbesondere die Feinschmecker an. Das Casa Juan de los Ahumados ist beispielsweise höchst angesehen und bietet zum fairen Preis eine häusliche Spezialität an. Worum es sich hierbei handelt, sollte jeder Tourist selber herausfinden. Eines sei aber verraten: Wer ein Fan von Fischspeisen ist, würde sich am liebsten mehrmals in diese Lokalität begeben.

Aber auch die Sehenswürdigkeiten haben eine große Aufmerksamkeit verdient. Diesbezüglich ist allen voran die Iglesia de Nuestra Señora de la Concepion zu nennen. Dabei handelt es sich um ein etwa 500 Jahre altes Gebäude, das über mehrere Teile verfügt und die einzelnen Epochen der kanarischen Kirchenbaukunst widerspiegelt. Eine weitere interessante Sehenswürdigkeit stellt der Bischofspalast dar, der zur früheren Zeit noch ein Adelspalast war. Eine Besichtigung im Inneren dieses Bauwerkes ist leider nicht möglich. Doch schon der äußere Anblick weiß zu bestechen und ist die Anfahrt allemal wert. Abschließend ist auch noch einmal der Plaza del Adelantado zu nennen, der Jahr für Jahr eine besonders große Anzahl von Touristen anlockt. Dabei handelt es sich um einen Platz, der rundherum von historischen Gebäuden umgeben ist. Bei Besichtigung dieser besonderen Stätte ist unbedingt an eine Fotokamera zu denken. Anderenfalls würde man es bereuen, den Anblick des Rathauses oder des Konsistoriums nicht für ewig festhalten zu können.

Die Stadt im Tal Aguere liegt unweit von Santa Cruz im Norden von Teneriffa. Die ehemalige Inselhauptstadt bis 1723 hat heute 100.000 Einwohner, ist reich an Palästen und Architekturdenkmälern und im Besitz zahlreicher kanarischer Herrenhäuser.
Schon 1792 bekam La Laguna eine Universität, die bis ins Jahr 1989 die einzige der Insel bleiben sollte.

Das Gemeindegebiet von La Laguna liegt zwischen Bajamar und Punta del Hidalgo sowie Tejina und Valle Guerra. Im Tal gelegen, hat La Laguna keinen direkten Kontakt mit dem Atlantik. Der Strand Playa de las Teresitas bei San Andres ist rund 12 km entfernt und für Naturisten gibt es einen FKK Strand nur einen Kilometer weiter, die Playa de las Gaviotas.

Strände in der Umgebung

- Playa de las Teresitas bei San Andres (ca. 12 km)
- FKK-Strand Playa de las Gaviotas (ca. 13 km)

Buslinien

zahlreiche Buslinien in alle Ortschaften der Insel, direkt oder über Santa Cruz
Auskunft per Telefon 922 531300 (engl. und spanisch) , www.titsa.com

Straßenbahn

Tranvia ( metrotenerife ) vom Stadtzentrum La Laguna nach Santa Cruz am zentralen Busbahnhof der TITSA

Gemeinde (Municipio) La Laguna

Ortschaften
Bajamar , Barrio Nuevo (Viña Nava) , El Batan , El Bronco , El Coromoto , El Ortigal , Geneto , Guamasa , La Cuesta , La Verdellada , Las Carboneras , Las Mercedes , Los Baldios , Punta del Hidalgo , San Benito , Taco , Tejina , Valle Guerra



Anzeige


Teneriffa erleben - es folgen einige interessante Angebote:

Anzeige



Seitenanfang


Anzeige