Zum Inhalt springen

Urlaub Spanien

Spanien als Urlaubsziel belegt seit Jahren bei deutschen Urlaubern den ersten Platz. Die Vorteile des Königreiches auf der Iberischen Halbinsel mit der Hauptstadt Madrid sind vielschichtig. Das angenehme Klima, die relative Flugnähe sowie die Vielseitigkeit des Landes sind nur einige Gründe für die ungebrochene Beliebtheit.
Spanien mit seinen ungefähr 45 Millionen Einwohnern ist ein Dauerbrenner. Reizvoll und interessant für Millionen Deutsche Jahr für Jahr. Das Besondere an Spanien sind die vielseitigen, abwechslungsreichen Urlaubsgebiete. Spanienliebhaber können jedes Jahr ihren Urlaub hier verbringen, ohne je die gleiche Region besuchen zu müssen.


Die Kanarischen Inseln

Roque Nublo auf Gran Canaria
Roque Nublo auf Gran Canaria

Teneriffa - Blick zum Teide
Teneriffa - Blick zum Teide

Fuerteventura - Playa de Cofete
Fuerteventura - Playa de Cofete


Ganzjährig beliebt sind die Kanarischen Inseln westlich der marokkanischen Sahara im atlantischen Ozean. Die Inseln des ewigen Frühlings bestechen besonders durch ihr ganzjährig mildes Klima und ziehen so Sommer wie Winter sonnenhungrige Touristen an. Die größte Kanareninsel Teneriffa beheimatet sogleich den höchsten Berg Spaniens, den Teide. Die Landschaft im Norden der Insel ist geprägt vom frischen Grün in den Ausläufern des mehr als 3000 m hohen Berges. Bananenplantagen erstrecken ich über weite Landstriche. Die typisch weißen kanarischen Häuser verleihen zusätzlichen Charme. Der Süden Teneriffas ist sehr touristisch geprägt mit großen Hotelanlagen, einer ausgezeichneten Infrastruktur und dem legendären Nachtleben.
Die zweitgrößte Kanareninsel ist Fuerteventura. Die langgestreckte Insel befindet sich sehr nahe am afrikanischen Kontinent. Die Sahara ist gerade mal 90 km von der Küste Fuerteventuras entfernt. Jeder kräftige Sturm trägt den weißen Pudersand der Wüste an die Küsten der Insel und malt damit die schönsten Strände Spaniens. Die weiten weißen Strände vor der Kulisse des türkisblauen Wassers sind atemberaubend. Die stets frische Brise lockt vor allem Surfer und andere Wassersportbegeisterte auf die Insel. Auch Ruhesuchende kommen voll auf Ihre Kosten. Hauptstadt der Insel ist Puerto del Rosario.
Zwischen Teneriffa und Fuerteventura befindet sich die drittgrößte Insel der Kanaren, das Mondgesicht Gran Canaria. Die kreisrunde Insel mit der Hauptstadt Las Palmas wurde zuerst von den Touristen erobert. Vorwiegend Engländer verliebten sich in den Charme Gran Canarias und errichteten sich ihr Paradies rund um die Touristenhochburg Playa de Ingles im Süden. Ganz in der Nähe befinden sich die berühmten Dünen von Maspalomas.
Die viertgrößte und eigenartigste Kanareninsel ist Lanzarote ganz im Norden oberhalb Fuerteventuras. Auf Lanzarote ist der vulkanische Ursprung am deutlichsten zu spüren. Der Nationapark von Timanfaya wirkt nach den Vulkanausbrüchen im 17. Jahrhundert noch immer wie eine bizarre Mondlandschaft. Lanzarotes Image ist geprägt von den Einflüssen des Inselkünstlers Cesare Manrique, der die ganze Insel in ein Kunstwerk verwandelte.
Die Kanarischen Inseln mit der kleinen Wanderinsel La Gomera sind ein Paradies für deutsche Touristen. Die Einheimischen haben sich auf ihre Bedürfnisse eingestellt. In vielen Hotels wird deutsch gesprochen. Die Infrastruktur ist hervorragend. Besonders in den Wintermonaten sind die Kanaren ein beliebtes Ziel für Langzeiturlauber.
Wir hoffen, Ihr Interesse für eine Reise auf die Kanarischen Inseln geweckt zu haben.

Anzeige     



Die Balearen

Kathedrale in Palma de Mallorca
Kathedrale in Palma de Mallorca

Idyllische Berglandschaft bei Biniaraix
Idyllische Berglandschaft im Tramuntana-Gebirge


Nummer Eins auf der Beliebtheitskala der Deutschen ist ihre Lieblingsinsel Mallorca. Die größte Baleareninsel befindet sich gerade mal 2 Flugstunden von Deutschland entfernt. Atemberaubende Sandstrände, freundliche Mallorquiner und eine abwechslungsreiche Landschaft sind seit Jahrzehnten Erfolgsgaranten. Die Einwohner haben sich komplett auf den deutschen Tourismus eingestellt. Überall wird deutsch gesprochen. Es gibt deutsches Bier, deutsches Essen, deutsche Musik.
Die Hauptstadt Palma de Mallorca besticht mit einer wunderschönen Altstadt und dem Wahrzeichen Mallorcas, der Kathedrale. Der Norden ist eher zerklüftet mit felsigen Küsten. Östlich warten langgedehnte Sandstrände auf die Besucher. Sehenswert ist das Kloster und Valdemosa und der größte Unterwassersee der Welt.
Die Nachbarinsel Ibiza gilt als die Partyinsel Europas. Sommer für Sommer kommen Nachtschwärmer, Stars und Sternchen auf die verrückte Insel, um die Nacht zum Tag zu machen. Gesehen und gesehen werden, das ist das Motto Ibizas. An den weiten Sandstränden mit atemberaubenden Felspanorama läuft Tag wie Nacht ein gleichmässiger Beat. Die leichtbekleideten Nachtschwärmer tanzen auch am hellerlichten Tag.
Das Kontrastprogramm ist die kleine Schwester Menorca mit ihren weiten, flachabfallenden Sandstränden, die größtenteils unter Naturschutz stehen. Menorca ist ein Paradies für Ruhesuchende und Familien mit kleinen Kindern. Familiär und gemütlich geht es zu auf Menorca.

Anzeige     



Das Spanische Festland

Blick auf Barcelona
Blick auf Barcelona

Barcelona - Kreuzfahrthafen
Barcelona - Kreuzfahrthafen


Auch das spanische Festland erfreut sich seit Jahrzehnetn größter Beliebtheit. Die Urlaubsregion rund m den Partyort Lloret de Mar gilt als Pionier des Tourismus. Bereits seit 30Jahren sind die Strände am Mittelmeer gut besucht. In den letzten Jahren kommen hauptsächlich Schüler und junge Leute nach lloret de Mar, um für wenig Geld ein paar unbeschwerte Tage und Nächte zu verbringen. Ein Stück weiter südlich befindet sich eine Perle, eine Diva unter den europäischen Metropolen. Barcelona ist die wohl farbenprächtigste und lebendigste Stadt des Kontinents. Due Hauptstadt Katalaniens lockt mit ihrer spektakulären Stierkampfarena, der malerischen Altstadt, dem turbulenten Hafen und einem leichten und lebensfrohen Lebenstil.
Beliebt sind die Sonnenküsten im Süden rund um die Strasse von Gibraltar. Mehr als 300 Sonnentage imJahr können die Küstenabschnitte der Costa de la Luz, der Costa del Sol und der Coste de Almeria aufwesen. Entdeckt wurde das Urlaubsparadies Südspanien vor mehr als 40 Jahrn von den Hippies. Torremolinos war das Mekka für Aussteiger und Lebenskünstler. Heute reihen sich Hotelburgen aneinander und zerstören ein wenig die lebendige Kulisse der einstigen Touristenhochburg. Die Umgebung in Andalusien ist umso sehenswerter. Sanfte sonnenverwöhnte Hügel mit Schafherden und malerischen Städten, einer vorzüglichen Küche und dem rauhen Charme der Andalusier kann kaum jemand widerstehen. Sehenswert sind die Städte Granada und Malaga, Sevilla und Cordoba sind mehr als nur eine Reise wert. Die Nähe zu Afrika durch die Straße von Gibraltar sorgt für eine bunte Völkermischung. Seit wenigen jahren werden die Flughäfen von Almeria, Malaga und Jerez de la Frontera auch von Billigairlines mehrfach in der Woche ganzjährig angeflogen. Südspanien ist seitdem nicht nur besonders sehenswert sondern zudem auch noch preiswert. Empfehlenswert ist eine Rundreise mit dem Mietwagen.

Eine Reise der ganz besonderen Art erwartet Naturfreunde in Nordspanien. Spätestens seit Hape Kereling erfreut sich der Jakobsweg im Norden Spaniens mit dem Endziel Santiago de Compostela besonderer Beliebtheit. Nicht nur religiöse Pilgerer wnadern seitdem auf dem landschaftlich reizvollem Naturweg quer durch Nordspanien. Eine breiteMasse quer durch alle Bevölkerungsschichten läßt sich vom Reiz der Natur und dem Wandern verzaubern.

Egal ob Familienurlaub am Strand, mit dem Wohnmoil auf eigene Faust oder zu Fuß durch Nordspanien, das Königreich Spanien ist so vielfältig wie reizvoll und ein ideales Reiseziel.



Weitere Infos zu:  Spanien und  Ferienhäusern Ferienwohnungen in Spanien

Anzeige     


Seitenanfang



    Grüne Links? --> Info dazu