Teneriffa Ferienparadies





Suche

Kategorien

Letzte Beiträge

Archive

Kanarische Inseln – Mehr als 50 Blaue Flaggen für absolutes Strandvergnügen

Die Kanarischen Inseln stehen nicht nur für ganzjährig frühlingshafte Temperaturen, sondern auch für abwechslungsreiche Strände. Sie bieten somit beste Bedingungen, wenn es um einen entspannten Badeurlaub in reizvoller Kulisse geht. An zahlreichen kanarischen Stränden weht auch in diesem Jahr wieder die Blaue Flagge.

Strände, die mit der Blauen Flagge ausgezeichnet werden, verfügen über sanitäre Anlagen, einen Rettungsschwimmerdienst und optimale Wasserqualität. Auf den Kanaren wehen 2018 insgesamt 55 Blaue Flaggen. 15 auf Gran Canaria, 12 auf Teneriffa, 8 auf Fuerteventura, 7 auf Lanzarote und 5 auf La Palma. An den Stränden der Insel La Gomera finden sich 2 Blaue Flaggen und auf El Hierro immerhin noch eine. Jeweils zwei Sporthäfen auf Teneriffa und Gran Canaria erfüllen ebenfalls alle Voraussetzungen für das Umweltgütesiegel und wurden mit der Blauen Flagge ausgezeichnet.

Lohnende Aussichtspunkte auf Gran Canaria

Die Kanareninsel Gran Canaria wird aufgrund ihrer beeindruckenden Landschaftsvielfalt auch als Miniatur-Kontinent bezeichnet. All diejenigen, die nicht gerade einen Rundflug über die Insel planen, auf grandiose Ausblicke auf die facettenreichen Landschaften jedoch nicht verzichten möchten, sollten sich das Netz der Miradores einmal genauer ansehen.

Der Roque Nublo ist stolze 90 Meter hoch, gilt als Wahrzeichen Gran Canarias und sollte auf dem Weg zu den schönsten Aussichtspunkten der Insel auf jeden Fall berücksichtigt werden. Weitere lohnende Ziele für die spektakulärsten Ausblicke sind unter anderem die Caldera de los Marteles, der Pico de los Pozos de Lanieve, Pinos de Galdar und der Barranco las Madres.

Fuerteventura überzeugt mit tollen Ausflugszielen

Die Kanareninsel Fuerteventura bietet beste Bedingungen für entspannte Ferientage in reizvoller Landschaftskulisse. Neben wunderschönen Sandstränden und sehenswerten Ortschaften hält die Insel aber auch lohnende Ausflugsziele bereit, die einen Urlaub auf Fuerteventura abwechslungsreich gestalten können.

So sorgt beispielsweise ein Besuch der Casa Santa Maria im Zentrum von Betancurias für beste Unterhaltung. Hier kann man nicht nur gut essen, sondern ebenfalls Spaziergänge durch eine große Gartenanlage unternehmen und sich anhand verschiedener Videos und in einem 3D-Kino über die hiesige Flora und Fauna informieren. Der Faro de El Toston, die Kirche Iglesia Nuestra Senora de Regla und das Centro de Arte Canaria sind weitere lohnende Ziele, die Fuerteventura für Urlauber bereithält.

Teneriffa – Geführte Wanderungen durchs Anaga-Gebirge

Nicht nur die reizvollen Strände an Teneriffas Küste locken jedes Jahr zahlreiche Touristen an, denn auch das Hinterland hat vor allem Aktivurlaubern einiges zu bieten. So lädt zum Beispiel das Anaga-Gebirge zu ausgedehnten Streifzügen durch die Natur ein. Wer sich nicht alleine auf den Weg machen möchte, kann in der Zeit zwischen Mai und September an geführten Wandertouren teilnehmen.

Details zu den angebotenen geführten Wanderungen gibt es auf santacruzsostenible.com. Für die Teilnahme ist eine Gebühr zwischen 10 und 20 Euro fällig. Hierin sollen der Wanderführer, eine Versicherung sowie der Transport von Santa Cruz aus enthalten sein.

Parque Etnagrafico auf Teneriffa – Freier Eintritt und kostenlose Führungen

Teneriffa-Urlauber, die an diesem Wochenende noch nichts vorhaben, sollten auf jeden Fall einen Ausflug in den Ort Güimar im Nordosten der Insel einplanen, denn der Parque Etnografico & Jardin Botanico Piramides de Güimar feiert den Internationalen Museumstag mit einer tollen Aktion.

Anlässlich des Internationalen Museumstages genießen Besucher des Pyramiden-Parks in der Zeit vom 18. bis zum 20. Mai 2018 freien Eintritt. Zudem werden verschiedene Führungen angeboten, die ebenfalls kostenlos sind. Bei dieser Gelegenheit kann man sich auch den neuen Ausstellungsbereich, das Tropicarium, ansehen und unter anderem fleischfressende Pflanzen und seltene Flora bestaunen.

Teneriffa – Aktuelle Ausstellungsstücke im Karnevalsmuseum in Santa Cruz

Der Karneval auf den Kanarischen Inseln ist jedes Jahr wieder ein großes Thema. Auch wenn die diesjährigen Veranstaltungen abgeschlossen sind, haben Interessierte die Möglichkeit, die Ausstellung im Karnevalsmuseum in Santa Cruz zu besuchen, die kürzlich aktualisiert wurde und tolle Highlights bereithält.

Die Ausstellung im „Casa del Carnaval“ wurde um Bilder, Kostüme und Videos aus dem Karneval 2018 erweitert und lädt in mehreren Sälen zur Besichtigung ein. Besonders interessant dürfte das prunkvolle Kleid der diesjährigen Karnevalskönigin sein. Das Karnevalsmuseum in der Calle Aguere ist täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet.

La Palma – Besuch im Großteleskop GTC zum Nulltarif

Die Kanaren überzeugen als Reiseziel nicht nur mit viel Sonne und abwechslungsreichen Stränden, sondern auch mit lohnenden Ausflugszielen. Auf La Palma ist hier unter anderem das Großteleskop Gran Telescopio de Canarias, kurz GTC, zu nennen, das Hobby-Astronomen auf jeden Fall einmal besuchen sollten.

All diejenigen, die daran Interesse haben, können von den kostenlosen Besuchstagen im Mai profitieren. Die Besichtigung zum Nulltarif an einem der Sonntage im Mai beinhaltet sogar einen Bustransport von Los Llanos de Aridane oder Santa Cruz de la Palma aus. Möglich ist das Ganze allerdings nur mit einer Anmeldung über adastralapalma.com.

Berglauf Transvulcania auf La Palma

Auf den Kanarischen Inseln finden jedes Jahr zahlreiche Sport-Events statt, die nicht nur Profis, sondern oft auch passionierte Hobby-Sportler auf den Plan rufen. Hierzu zählt unter anderem auch der Berglauf Transvulcania auf der Ferieninsel La Palma, der vier Kategorien vom Ultra-Marathon bis zum Vertikallauf bereithält.

Am 11. Mai dürfen Kinder beim Refugio de El Pilar an den Start gehen. Absolutes Highlight ist natürlich der Ultra-Marathon. Dieser startet am 12. Mai um 6 Uhr und führt auf insgesamt 74,33 Kilometern hinauf bis auf 2.421 Meter und ist somit den echten Profis vorbehalten. Allerdings kann man hier auch als Zuschauer seinen Spaß haben und die Teilnehmer lautstark unterstützen.

Teneriffa – Künstlerfestival in Puerto de la Cruz

Kanaren-Urlauber, die gerade ihre Ferien auf Teneriffa verbringen und sich etwas Abwechslung in ihrem Urlaubsalltag wünschen, sollten sich den Veranstaltungskalender des Ferienortes Puerto de la Cruz einmal ansehen. Hier ist in der Zeit vom 10. bis zum 13. Mai 2018 nämlich das Künstlerfestival MUECA verzeichnet, das auf jeden Fall einen Besuch wert ist.

In den Straßen von Puerto de la Cruz steht in dieser Zeit alles im Zeichen der darstellenden Künste. Es soll vier Bühnen geben, auf denen Künstler aus aller Welt auftreten und das Publikum sicher bestens unterhalten werden. Man darf sich auf insgesamt 61 Aktionsgruppen freuen.

Kanaren – Weniger Briten auf den Inseln

Die Kanarischen Inseln erfreuen sich bei Urlaubern aus aller Herren Länder großer Beliebtheit. Der aktuellen Presse ist jetzt allerdings zu entnehmen, dass der Brexit dafür sorgt, dass die Zahlen der britischen Gäste auf den Kanaren rückläufig sind. Dies wird für das Jahr 2018 vorhergesagt.

Wirkliche Einbußen müssten allerdings nicht befürchtet werden, weil bei den Buchungen deutscher Urlauber für das aktuelle Jahr ein deutlicher Anstieg zu verzeichnen sei. So entdecken immer mehr Deutsche Gran Canaria, Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote und Co. für sich und verbringen hier erlebnisreiche Ferientage. Die Kanarischen Inseln halten ja auch das ganze Jahr über ideale Urlaubsbedingungen bereit.