Zum Inhalt springen

Biken auf Fuerteventura

Eine attraktive Abwechslung zum Strandleben stellt eine erlebnisreiche Mountainbike-Tour dar. Urige Dörfer, außergewöhnliche Sandgebirge und eine faszinierende Naturlandschaft lassen sich mit dem Bike besonders gut erkunden. So können Aktivurlauber auch Eindrücke sammeln, die Touristen, die mit dem Auto unterwegs sind, verborgen bleiben. Die Insel Fuerteventura hält für Biker interessante Highlights bereit. So kann man im Inselnorden durch weite Halbwüsten fahren, während im Westen ausgefahrene Pisten direkt an der Küste für romantisches Biker-Feeling sorgen. In den Felsformationen im Hinterland der Halbinsel Jandia im Süden Fuerteventuras können Biker ebenfalls nach Herausforderungen suchen. Ein tolles Erlebnis ist es auch, über ockerfarbene Hügel und schwarze Lavafelder zu streifen, die ein ganz besonderes Fahrgefühl vermitteln. Dabei stellen viele Aktivurlauber fest, dass die Landschaft auf Fuerteventura gar nicht so eintönig ist, wie ihr immer nachgesagt wird, sondern sehr unterschiedliche Facetten zu bieten hat. Über abgelegene Pfade kann man urige Dörfer und einsame, traumhaft schöne Strände erreichen, die von anderen Touristen selten besucht werden. Aber auch die Profis finden auf der Insel Fuerteventura auf ruppigen Schotter- und Steinpisten ein geeignetes Terrain, um ihr Können unter Beweis zu stellen.

Eine besondere Herausforderung stellt häufig der starke Wind dar, der Bikern zeitweise recht kräftig um die Nase wehen kann. Vor allem in wüstenähnlichen Gebieten ist hier Vorsicht geboten. Mit einer vorausschauenden Planung und der richtigen Ausrüstung steht einer erlebnisreichen Tour durch die einzigartige Naturlandschaft Fuerteventuras aber nichts mehr im Wege.




          Anzeige


Anzeige




Seitenanfang



Anzeige

Anzeige

Anzeige




    Grüne Links? --> Info dazu