Zum Inhalt springen


  Anzeige

Strände - Fuerteventura

Playa de la Barca - Paradies für Strandwanderer und Wassersportler
Playa de la Barca -
Paradies für Strandwanderer und Wassersportler

Einsamer Sandstrand bei Cofete an der Westküste von Fuerteventura
Einsamer Sandstrand bei Cofete
an der Westküste von Fuerteventura

Playa de Esquinzo
Blick auf den Sandstrand Playa de Esquinzo

Strand von Corralejo
Strand von Corralejo

Playa del Viejo Rey bei La Pared
Grandioser Panoramablick auf die Playa del Viejo Rey

Fuerteventura bietet wahrscheinlich die schönsten Strände der gesamten Kanaren. Der helle Sand und das kristallklare, türkis schimmernde Wasser versetzen einen sofort in Urlaubsstimmung. Ein Vorteil ist, dass die meisten Strände unter Naturschutz stehen und nicht bebaut werden dürfen. Selbst die über 100 Meter breiten Küsten bleiben unberührt und werden auch in Zukunft Millionen von Touristen erfreuen.

Die Strände dieser kanarischen Trauminsel bestechen aber nicht nur durch ihre Schönheit, sondern auch durch ihre Vielfalt. Die östlichen Küsten sind zum Beispiel windgeschützt, so dass keine starken Brandungen oder Strömungen auftreten. Außerdem sind die Strände sehr flach ins Meer abfallend. Familien mit Kindern sind an der Ostküste also bestens aufgehoben. Eine echte Empfehlung ist diesbezüglich der Strand von Caleta de Fustes.



      Anzeige


Ganz anders sieht es im westlichen Teil von Fuerteventura aus. Hier muss man stets mit starken Brandungen rechnen, die den Badespaß etwas gefährlich machen können. Dafür bieten die westlichen Küsten eine sehr romantische Atmosphäre, die vor allem für junge Paare interessant ist. Man muss sich ja nicht unbedingt ins Wasser begeben, um das Küstenleben zu genießen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Strandbesuch am Abend? Mit einer Flasche Wein, einer Decke und einem kleinen Picknick kann man unvergessliche Stunden der romantischen Zweisamkeit erleben. Für solch einen Ausflug empfiehlt sich zum Beispiel der Strand von Cofete. Er ist eine Küste, die sich über ganze 12 Kilometer erstreckt und viele ruhige Flecken bietet.

Die nördlichen Küsten ähneln den westlichen sehr, da auch hier mit stärkerem Wind zu rechnen ist. Das kommt natürlich den Surfern zugute, die sich vor allem am Corralejo Strand treffen. Aber letztendlich lohnt es sich für alle Touristen, diese Küste wenigstens einmal zu besuchen. Allein schon die malerische Promenade, wo auch verschiedene Terrassenlokale zu finden sind, ist ein echtes Highlight. Außerdem gibt es an der sieben Kilometer langen Küste auch einzelne Abschnitte, an denen die Freikörperkultur gepflegt wird.




Fuerteventura erleben - es folgen einige interessante Angebote:

Anzeige





Seitenanfang



Anzeige