Zum Anfang springen
Anzeige


Ferienhaus und Ferienwohnung
in Nordrhein Westfalen

Deutschlands größtes und bevölkerungsreichstes Bundesland steht nicht nur für Industrie, Großstadt und Ruhrgebiet sondern bietet in verschiedenen Ferienregionen hervorragende Voraussetzungen für einen erholsamen und erlebnisreichen Urlaub. Bergisches Land, die Region Bonn & Rhein-Sieg, Düsseldorf & Kreis Mettmann, Eifel & Region Aachen, Köln & Rhein-Erft-Kreis, Münsterland, Niederrhein, Ruhrgebiet, Sauerland, Siegerland-Wittgenstein, Teutoburger Wald und das Rheintal sind die touristischen Regionen in Nordrhein-Westfalen.



 Tipps und Infos für die Region





Anzeige     


  Angebote unseres Ferienhaus-Partners atraveo.de   --- Anzeige



Hamm in Westfalen - Gustav-Lübcke-Museum eröffnet neu

Kulturinteressierte sind in Hamm in Nordhrein-Westfalen genau richtig, denn die kreisfreie Stadt kann mit sehr vielen Sehenswürdigkeiten aufwarten. Historische Bauwerke wie Schloss Heessen, Schloss Ermelinghof und Burg Nienbrügge lohnen ebenso einen Besuch wie das Stunikenhaus, die Hammer Meile und der Friedrich-Ebert-Park. Eines der kulturellen Highlights der Stadt Hamm ist das Gustav-Lübcke-Museum, das am 8. März 2015 Wiedereröffnung feierte.

Nach einer Bauphase von rund eineinhalb Jahren wird das Gustav-Lübcke-Museum dann wieder seine Pforten für Besucher öffnen. Ab 10.30 Uhr am 8. März lädt das Museum alle Interessierten in zwei Dauerausstellungsbereichen zu einem Tag der offenen Tür ein. Kultur-Liebhaber können in diesem Museum die größte ägyptische Sammlung im Ruhrgebiet bestaunen.



Bad Sassendorf in Nordrhein-Westfalen - Geschichte der Salzgewinnung

Zwischen Sauerland und Münsterland im nordrhein-westfälischen Kreis Soest lädt die Stadt Bad Sassendorf zu einem abwechslungsreichen Aufenthalt ein. Die hiesige Salzgewinnung geht bis ins 10. Jahrhundert zurück. So verwundert es nicht, dass es in Bad Sassendorf ein Museum gibt, das sich mit der Geschichte der Salzgewinnung befasst. Das Erlebnismuseum Bad Sassendorf hat erst kürzlich, nämlich am 7. Februar 2015, eröffnet und möchte Besuchern die Bedeutung des "weißen Goldes", so wurde das Salz zeitweise genannt, näherbringen.

Im Erlebnismuseum Bad Sassendorf dürfen Besucher selbst Sole fördern und die Arbeit eines Salzknechtes vor mehreren hundert Jahren nachempfinden. Das Museum ist Teil der Westfälischen Salzwelten und jederzeit einen Besuch wert.



Nordrhein-Westfalen - Zwei Radfernwege als neue Qualitätsradrouten ausgezeichnet

Nordrhein-Westfalen ist nicht nur ein bevorzugter Standort zahlreicher Unternehmen, denn neben jeder Menge Industrie hält das Bundesland auch malerische Landschaften bereit, die man zu Fuß oder auch mit dem Fahrrad erkunden kann. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hat nun die Grenzgängerroute Teuto-Ems und die Vennbahn als Qualitätsradrouten ausgezeichnet.

Medienberichten zufolge wurden die beiden Radfernwege auf der Internationalen Tourismusbörse in der Bundeshauptstadt Berlin mit vier von fünf Sternen bewertet. Von den insgesamt 47 Qualitätsradrouten innerhalb Deutschlands liegen somit mittlerweile neun in NRW. Die Vennbahn führt auf 125 Kilometern von Aachen bis nach Luxemburg. Auf der 150 Kilometer langen Grenzgängerroute gilt es, auf alten Handelswegen und Schmugglerpfaden durchs Münsterland und den Teutoburger Wald zu radeln.



Nordrhein-Westfalen - Begehbare Känguru-Anlage im Allwetterzoo Münster

Die Universitätsstadt Münster lädt inmitten des reizvollen Münsterlandes in Nordrhein-Westfalen zu erlebnisreichen Urlaubstagen ein. Zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten, hübsch gestaltete Park- und Grünanlagen und nicht zuletzt der Allwetterzoo locken stets jede Menge Touristen in die "Fahrrad-Stadt" Münster, die über ein rund 460 Kilometer umfassendes Radwegenetz verfügt. Medienberichten zufolge wurde im Allwetterzoo Münster nun eine begehbare Känguru-Anlage eröffnet.

So soll die Känguru-Anlage auf insgesamt 1.200 Quadratmeter vergrößert und unter anderem mit vielen Tonnen Sandstein sowie etwa 120 Bambuspflanzen ausgestattet worden sein. Die Besonderheit dieser Anlage ist allerdings, dass sie begehbar ist und Zoobesucher mit den sechs Bennett-Kängurus und ihrem Nachwuchs quasi auf Tuchfühlung gehen können. Sicher nicht nur für Kinder ein unvergessliches Erlebnis.



Auf der Feuerroute den Naturpark Rheinland erkunden

Die Feuerroute lädt seit April 2015 dazu ein, den Naturpark Rheinland mit all seinen Facetten auf Schusters Rappen zu erkunden. Als 33 Kilometer langer Themenwanderweg verbindet die Feuerroute die Städte Rheinbach und Wachtberg in NRW und entführt Fußgänger in eine Landschaft, die alte Vulkane und sehenswerte Ortschaften bereithält.

Im Rahmen einer Wanderung auf der Feuerroute gibt es vieles zu entdecken. So kann man im Glasmuseum Rheinbach vorbeischauen, einen Bummel durch die Töpferstadt Adendorf machen und zahlreiche Vulkane umwandern, die den Naturpark Rheinland auf markante Weise prägen. Einen tollen Ausblick in den Vulkankrater Dächelsberg gewährt ein sechs Meter hoher Aussichtsturm.



PaderWanderung in NRW - Erlebnisreiche Wanderung mit der ganzen Familie

Obwohl die Pader als kürzester Fluss Deutschlands gilt, gibt es an deren Ufern jede Menge zu entdecken. Als Nebenfluss der Lippe lädt sie im Rahmen der PaderWanderung die gesamte Familie zu abwechslungsreichem Freizeitvergnügen in Nordrhein-Westfalen ein. Der neu eröffnete Rundwanderweg erstreckt sich über zwölf Kilometer und führt Fußgänger sowohl zum westlichen als auch zum östlichen Quellgebiet und schließlich bis zur Mündung in die Lippe.

Acht Spielplätze und zwei Minigolfplätze sollen den Weg säumen, so dass der Nachwuchs sich stets zu beschäftigen weiß. Kulturinteressierte haben die Möglichkeit, verschiedene Mühlen und Schloss Neuhaus zu besichtigen. Dank des Padersees und der Paderauen fehlt es bei der PaderWanderung auch nicht an landschaftlichen Highlights.



Klostermarkt in Dalheim (NRW) - Attraktive Angebote für die ganze Familie

Der Dalheimer Klostermarkt gilt als größter seiner Art in Europa, der auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Menschen nach Nordrhein-Westfalen locken wird. Nicht nur interessante Gespräche über Gott und die Welt, sondern auch vielfältige in etwa 40 Abteien, Stiften und Klöstern hergestellte Spezialitäten lassen einen Besuch auf dem Klostermarkt Ende August zum Erlebnis werden.

Wer den Klostermarkt am Augustiner-Chorherrenstift bei Paderborn besucht, darf sich auf selbst gebrautes Bier und viele andere Leckereien freuen. Zudem werden kostenlose Klosterführungen angeboten und Kinder dürfen sich in der Klosterwerkstatt handwerklich betätigen. Der größte Klostermarkt Europas hält somit für jeden etwas Passendes bereit.



Zeltfestival Ruhr 2015 in Nordrhein-Westfalen

Zwischen Bochum und Witten am Kemnader See in Nordrhein-Westfalen findet in der Zeit vom 21. August bis zum 6. September das Zeltfestival Ruhr 2015 statt. Besucher dürfen sich auf einen bunten Unterhaltungs-Mix freuen, bei dem sowohl Musikfans und Kunstinteressierte als auch Feinschmecker auf ihre Kosten kommen sollen. Den Auftakt des Festivals bildet ein Konzert der bekannten Pop-Sängerin Anastacia am 21. August 2015.

Neben weiteren Konzert- und Comedyveranstaltungen zählt sicher auch das größte Open-Air-Restaurant des Reviers zu den Highlights des Events. Auf dem Gelände gibt es außerdem einen großen Biergarten sowie einen Handwerkermarkt, der Produkte von internationalen Kunsthandwerkern und Künstlern bereithält. Das Zeltfestival Ruhr 2015 ist somit garantiert einen Besuch wert.



NRW - Neuer Baumwipfelpfad im Naturerlebnispark "Panarbora"

Aktivurlauber und Naturliebhaber schätzen den Naturerlebnispark "Panabora" in Waldbröl als lohnendes Ausflugsziel. Der Park soll nun um eine Attraktion reicher werden, denn am 12. September 2015 wird dort ein Baumwipfelpfad eröffnet. Wer Nordrhein-Westfalens ersten Baumwipfelpfad erkunden möchte, muss somit ins Bergische Land reisen. Der barrierefreie Pfad erstreckt sich über eine Länge von 1.635 Metern und hält zudem einen 40 Meter hohen Aussichtsturm bereit.

Neben einer interaktiven Waldausstellung, einem Wasser- und Abenteuerspielplatz, einem Sinnesparcours und einem Höhlenlabyrinth stehen im acht Hektar großen Naturerlebnispark Panarbora auch fünf Baumhäuser zur Übernachtung in bis zu sieben Metern Höhe zur Verfügung. Wer lieber festen Boden unter den Füßen hat, kann auch auf dem Boden, zum Beispiel in afrikanischen Hütten oder asiatischen Jurten übernachten.



Familienurlaub im Sauerland

Familien, die für den Urlaub nur ein begrenztes Budget zur Verfügung haben und dennoch nicht auf entspannte Ferien verzichten möchten, sind im Sauerland goldrichtig. Ohne lange und teure Anreise gelangt man so in eine Region, die Aktivurlaubern und Familien einiges zu bieten hat. Zahlreiche Ausflugsziele begeistern Groß und Klein und garantieren unvergessliche Ferientage im Sauerland.

Wer sich über Ausflugsziele im Sauerland informieren möchte und im Vorfeld den Familienurlaub planen will, findet in der entsprechenden Broschüre des Touristikverbands des Sauerlands zahlreiche Tipps. Zu nennen sind hier unter anderem die Karl-May-Festspiele in Elspe und das Besucherbergwerk Ramsbeck. Langeweile kommt während eines Aufenthaltes im schönen Sauerland somit garantiert nicht auf.



Sauerland - Einzigartige Tauch-Erlebnisse im Schieferbergwerk

Die zum Hochsauerlandkreis gehörende Gemeinde Bestwig in Nordrhein-Westfalen ist ein lohnendes Reiseziel für Aktivurlauber und Naturliebhaber, denn ein großer Teil des Stadtgebietes lädt als Natur- und Landschaftsschutzgebiet zum Wandern und Radfahren ein. Als besonderes Highlight gilt die Plästerlegge, die als höchster natürlicher Wasserfall in Nordrhein-Westfalen auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Neuerdings kommen in Bestwig auch Taucher auf ihre Kosten, denn im Schieferbergwerk Nuttlar können Höhlenforscher jetzt auf Tauchgang gehen.

Bei einem Tauchgang kann man das stillgelegte Bergwerk erkunden und bis in eine Tiefe von 30 Metern vordringen. Hier stoßen Taucher auf alte Loren und unter anderem auch auf den Pausenraum der ehemaligen Bergleute. Öffnungszeiten sind samstags und sonntags von 9 bis 18 Uhr.



Ruhrgebiet feierte 100-jähriges Bestehen des Rhein-Herne-Kanals

Als künstliche Wasserstraße, die den Rhein und den Dortmund-Ems-Kanal verbindet, schlängelt sich der Rhein-Herne-Kanal auf einer Länge von 45,4 Kilometern zwischen Duisburg und Datteln durch das Ruhrgebiet in Nordrhein-Westfalen. Seit dem 17. Juli 1914 ist er für die Schifffahrt freigegeben und kann auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurückblicken. Aus diesem Anlass standen im Ruhrgebiet im Jubiläumsjahr zahlreiche Veranstaltungen an.

Den Anfang machte die große Schiffsparade am 27. April 2014. Besucher konnten vom Ufer des Rhein-Herne-Kanals aus die Schiffe beobachten, die in Paradeformationen von Gelsenkirchen bis nach Oberhausen fahren sollen. Veranstaltungs-Highlights wie "KanalLeben" im August und tolle Aktionen an und auf dem Wasser runden das Angebot ab und lassen einen Ausflug ins Ruhrgebiet zum Erlebnis werden.



Natur- und Geopark Terra.vita in NRW feierte 50-jähriges Bestehen

Der Westen Deutschlands hält eine große Landschaftsvielfalt für Naturliebhaber und Aktivurlauber bereit, obwohl dies oft nicht vermutet wird. Im Bundesland Nordrhein-Westfalen wurde zum Beispiel vor fünf Jahrzehnten der Natur- und Geopark Terra.vita gegründet, der sich bei Wanderern, Radfahrern und Landschaftsliebhabern großer Beliebtheit erfreut. Er umfasst reizvolle Naturräume wie das Osnabrücker Land, den nördlichen Teil des Teutoburger Waldes und das Wiehengebirge und bildet somit ein perfektes Terrain für Streifzüge durch Wald und Flur.

Aktivurlaubern stehen im Geopark etwa 2.300 Wanderkilometer und 1.500 Kilometer gut ausgebaute Radwege zur Verfügung. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens finden vielerorts, wie zum Beispiel in Ibbenbüren und Bielefeld, interessante Veranstaltungen statt. Die Naturpark-Broschüre "Veranstaltungen 2012" ist bei der Tourist-Information Ibbenbüren erhältlich.



"Kölner Lichter" - Spektakuläre Lichtershow am Rhein

Im Juli ist es wieder soweit, die über die Landesgrenzen hinaus beliebte Veranstaltung Kölner Lichter geht in die nächste Runde und die Besucher erwartet die zahlreichen Besucher wieder ein unterhaltsames Programm mit Musik und großem Feuerwerk. Nachdem die Schifffahrtskarten bereits ausverkauft sind, gibt es aber an Land zwischen Hohenzollern- und Zoobrücke noch Platz für Besucher, die hier beste Sicht auf das farbenfrohe Geschehen haben.

Die Kölner Lichter haben sich längst zu einem internationalen Top-Event entwickelt. Höhepunkt ist die Ankunft des großen, beleuchteten Schiffskonvois gegen 22.30 Uhr, die mit einem musiksynchronen Höhenfeuerwerk zu kölschen Liedern gefeiert wird.



Ruhr-Sieg-Radweg - Drei Regionen aktiv erkunden

Zwischen Meschede an der Ruhr und Kirchen an der Sieg lädt der Ruhr-Sieg-Radweg auf 113 abwechslungsreichen Kilometern zu aktiver Freizeitgestaltung ein. Da die gesamte Strecke sehr steigungsarm verläuft, müssen Radfahrer keine Höchstleistungen erbringen, um diese zu bewältigen, sondern können sich entspannt auf die reizvolle Umgebung und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten am Wegesrand konzentrieren.

Der Ruhr-Sieg-Radweg verbindet nicht nur die Flüsse Ruhr und Sieg miteinander, sondern erschließt dem Radwanderer gleich drei Regionen. So geht es vom Sauerland durch das Siegerland bis hin zum nördlichen Rand des Westerwaldes. Zu den Highlights des Ruhr-Sieg-Radweges zählen der Biggesee, das Museum "DampfLandLeute" im schönen Eslohe und der "Alte Flecken" in Freudenberg. Natur, Kultur und Erholung lassen sich auf dieser Radwanderung wunderbar miteinander verbinden.








Seitenanfang





    Grüne Links? --> Info dazu