Zum Anfang springen
Anzeige

Harzquerbahn, Brockenbahn, Selketalbahn

Harzquerbahn: Die bereits über 100 Jahre alten Harzer Schmalspurbahnen gehören zweifellos zu den touristischen Highlights des Harzes. Das Streckennetz der Harzer Schmalpurbahnen umfaßt mehr als 100 Kilometer in Meterspur. Damit ist es heute das umfangreichste schmalspurige Eisenbahnnetz Deutschlands. Und dazu noch mit planmäßigem Dampfbetrieb!
Die erste Schmalspurstrecke im Harz wurde im Jahre 1887 mit der Selketalbahn eröffnet. Die Selketalbahn führt von Gernrode über Mägdesprung und Alexisbad nach Harzgerode bzw. nach Hasselfelde. Von Stiege aus gibt es eine Verbindung zur Harzquerbahn. Nach 1945 wurde der Streckenteil zwischen Straßberg und Stiege als Reparationsleistung abgebaut und erst in den 80iger Jahren wieder neu aufgebaut. Seit 2006 gibt es eine Streckenerweiterung von Gernrode nach Quedlinburg.
Selketalbahn: Doppelausfahrt in Alexisbad  Selketalbahn: 99 5904 unterwegs nach Harzgerode  Selketalbahn: Sonderfahrt anlässlich 100 Jahre Selketalbahn
Harzquerbahn: bei 3 Annen Hohne  Harzquerbahn: 99 5901 in Sorge  Selketalbahn: Doppelausfahrt in Alexisbad

Mehr über die Harzer Schmalspurbahnen biete die Seite Harzbahn.de




Anzeige









Seitenanfang






Anzeige






    Grüne Links? --> Info dazu