Zum Anfang springen
Anzeige

Anzeige

Ferienhaus und Ferienwohnung
auf Mallorca

Kathedrale von Palma de Mallorca
Die Balearen-Insel Mallorca wird oft auch als 16. Bundesland Deutschlands bezeichnet. In der Tat ist das Eiland eines der beliebtesten Ferienziele der Deutschen und immer öfter auch Wohnsitz verschiedener prominenter und nichtprominenter Schlechtwetterflüchtlinge.
Vor der östlichen spanischen Mittelmeerküste gelegen, bietet die Insel alles für einen erholsamen Strandurlaub oder auch für den individuellen Sport- und Wanderurlaub. Ünterkünfte werden in allen Gegenden und allen Preis- und Komfortkategorien angeboten. Für Kurzentschlossene bietet sich Last Minute Mallorca an. Preiswerte Reiseangebote in den schönsten Urlaubsorten der Ferieninsel Mallorca mit Abflug innerhalb der nächsten 14 Tage sind auch für den Kurzurlaub zwischendurch interessant.


Auf Mallorca gibt es neben unzähligen Hotels und Massentourismus auch ruhige Ferienhäuser sowie -wohnungen mit Blick auf das Meer. Noch dazu lockt die Insel mit einsamen Buchten, die zum Baden einladen, oder Landschaften, die einfach nur verzaubern. Besonders zum Landesinneren hin wird die Insel interessanter und abwechslungsreicher.

Besonders die Stadt Alcudia bietet wunderschöne Strände und traumhafte komfortable Ferienhäuser. Die Strände fallen flach ab und eignen sich vor allem für tobende Kinder, da sie ruhig und abgelegen sind. Mallorca ist somit ideal für Familien geeignet. Kinder dürften sich für die alte Stadtmauer in Alcudia begeistern, die zum Schutz vor Piratenangriffen diente.

Auch Luxusvillen findet man auf Mallorca, die man mieten kann. Viele finden sich in der Siedlung Bendinat, die zur Gemeinde Calvia gehört. Von dort aus ist der luxuriöse Yachthafen Puerto Portals in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar. Golfinteressierte sind hier genau richtig. In Bendinat gibt es aber auch Ferienhäuser zu moderaten Preisen mit Wohnflächen von mehr als 250 m², in denen eine Großfamilie wohnen kann. Es gibt häufig mehrere Bade- und Schlafzimmer und auch der Wohnbereich ist sehr großzügig - wie auch die Grundstücke, auf dem die Ferienhäuser stehen. In unmittelbarer Nähe finden sich mehrere Restaurants.

Die Vorteile eines Ferienhauses auf Mallorca liegen ganz klar in der Ungestörtheit inmitten der unendlichen Schönheit dieser vielfältigen Insel. Man muss keine Rücksicht auf andere nehmen und kann seinen Tagesablauf so gestalten, wie man es sich schon immer gewünscht hat. Besonders in der Nebensaison lohnt sich ein teureres Ferienhaus oder eine Villa, da zu der Zeit die Preise um einiges günstiger sind als in der Hauptsaison.


Alcudia im Norden von Mallorca Biniaraix - Idylle pur Cala d Or an der Ostküste von Mallorca



 Tipps und Infos für die Region







Anzeige



  Angebote unseres Ferienhaus-Partners atraveo.de   --- Anzeige
  atraveo ist Lizenznehmer der Marke TUI und ein Tochterunternehmen der e-domizil GmbH



Mallorca ist die größte der Balearen-Inseln und liegt im westlichen Mittelmeer. Den meisten Menschen ist sie als Partyinsel bekannt. Mallorca hat aber weit mehr zu bieten, als nur Strände, an denen gefeiert wird.

Auf Mallorca herrscht ein subtropisches Klima, was recht kurze und milde Winter mit sich bringt. Nur sehr selten kommt es in den höheren Lagen der Insel zu Schneefall. Die Sommermonate bringen nur selten Niederschläge, die Temperaturen sind dann aber sehr hoch. Durchschnittlich vierzig Grad Celsius werden im Inneren der Insel erreicht. Während dieser Zeit ist etwas anderes als der Strandurlaub fast nicht möglich. Das Wasser ist bis in den September hinein sehr warm. Ab August sind aber kräftige Hitzegewitter möglich, die teilweise starke Niederschläge und Überschwemmungen bringen. Die Wintermonate eignen sich hervorragend zur Erkundung der Insel, ob nun zu Fuß oder zum Beispiel mit dem Fahrrad.

Auf Mallorca wird der so genannte Agrotourismus angeboten. Hierzulande ist diese Ferienvariante eher unter dem Namen "Urlaub auf dem Bauernhof" bekannt. Einige Bauern bieten dann die Unterbringungsmöglichkeit an, dafür kann man das Leben auf dem Land kennen lernen. Diese Urlaubsart ist vor allem bei Familien mit Kindern beliebt.

Außer dem reinen Baden gibt es noch viele weitere Sportmöglichkeiten, die aber - natürlich - vor allem mit dem Wasser zu tun haben. So kann man zum Beispiel auf Mallorca tauchen oder schnorcheln, segeln oder surfen. Wer diese Sportarten noch nicht beherrscht, kann sie in einer der vielen Schulen erlernen. Es werden vor allem in den Sommermonaten sehr viele Kurse angeboten, die sich aber nicht alle nur an Anfänger richten. Wer seine Kenntnisse auffrischen oder verbessern möchte, ist hier ebenso willkommen. Es bleibt dabei aber nicht nur bei der grauen Theorie, Ausflüge in die interessante Unterwasserwelt oder kleine Touren mit dem Segelboot werden durchgeführt. Segelboote können auch gemietet werden, dazu sollte man jedoch einen gewissen Kenntnisstand über den Segelsport und das Fahrwasser besitzen.

Auf Mallorca kann man aber zum Beispiel auch wunderbar Golf spielen. Fast alle dort vorhandenen Golfplätze sind nicht nur den Clubmitgliedern vorbehalten, sondern stehen auch Gästen offen.

Außer mit dem Fahrrad, das sich auf Mallorca in den meisten Orten oder sogar direkt beim Vermieter des Ferienhauses mieten lässt, kann man die Insel auch mit dem Pferd erkunden. Viele Reiterhöfe bieten geführte Touren an, die teilweise den ganzen Tag dauern. Dafür sollte man schon etwas trainierter sein.

Doch Mallorca hat auch kulturell einiges zu bieten. Geht man nur durch die Altstadt von Palma, der Hauptstadt von Mallorca, oder einige andere Städte, hat man teilweise den Eindruck, in eine andere Zeit hineinversetzt zu sein. Große Teile der Altstädte wurden über die Jahre hinweg gut erhalten und sind eine Besichtigung wert. Auf Mallorca finden sich aber auch prunkvolle Theater und schöne Konzertsäle, in denen das ganze Jahr über Vorstellungen und Aufführungen stattfinden. Galerie- und Museumsbesuch runden die Erkundung der Geschichte und der Kultur der Insel im Urlaub ab. Es heißt, dass das kulturelle Angebot von Mallorca einem internationalen Vergleich stand hält.

Mallorca hat soviel zu bieten, dass ein einziger kurzer Urlaub gar nicht ausreicht, um alles zu erkunden.



Ausstellung zu Königinnen und Edelfrauen Mallorcas in Manacor

Die Gemeinde Manacor liegt im Osten Mallorcas und hat rund 41.000 Einwohner. Strände wie die Cala Moreia/S'Illot, Cala Manacor und Cala Morlanda locken sowohl Urlauber als auch Einheimische an. Das typische Inselleben können Touristen unter anderem auf den regelmäßig stattfindenden Märkten nachempfinden. Beliebte Touristenziele sind auch die Höhlensysteme Coves del Drac und Coves dels Hams. Erstere beherbergt den Martelsee, der der größte unterirdische See der Welt sein soll. Auch das historische Museum von Manacor ist jederzeit einen Besuch wert.

Noch bis zum 30. November 2014 lohnt sich ein Besuch im Geschichtsmuseum der Stadt ganz besonders. Zu bestaunen gibt es eine Ausstellung zu Königinnen und Edelfrauen Mallorcas in der Zeit vom 13. bis zum 14. Jahrhundert.



Palma de Mallorca - "Fiesta San Sebastian" im Januar

Wie viele andere spanische Metropolen, hat Palma de Mallorca auch eine weitreichende Geschichte vorzuweisen. Vor etwa 500 Jahren wütete die Pest in Palma de Mallorca und forderte zahlreiche Opfer. Erst als eine Reliquie des Heiligen Sebastian in den Ort gebracht wurde, schien die schreckliche Plage abrupt überstanden. Im Jahre 1524 ernannten die Bewohner Palmas demzufolge den Heiligen Sebastian zu ihrem Schutzpatron. Auch im kommenden Jahr werden die Mallorquiner um den 20. Januar 2012 wieder ein mehrtägiges Fest feiern, um ihren Schutzpatron zu ehren. Die "Fiesta San Sebastian" beginnt bereits Mitte Januar und wird wieder einmal unzählige Besucher anlocken. Die Straßen der Inselhauptstadt erstrahlen dann in hellem Lichterglanz, von den historischen Plätzen wie der Plaza Mayor erklingt laute Musik und lädt zum Feiern ein. Im Zentrum und an den Stränden werden zu Ehren des Heiligen Sebastian zahlreiche Feuer entzündet. Ein buntes Rahmenprogramm verspricht acht Tage beste Unterhaltung.



"Tag der Balearen" - Zahlreiche Veranstaltungen auf Mallorca

Am 1. März ist der "Tag der Balearen", der unter anderem natürlich auch in Palma de Mallorca, der Hauptstadt der größten Baleareninsel, im Rahmen unterschiedlichster Veranstaltungen gefeiert wird. Mit schmackhaften Spezialitäten können verschiedene Restaurants im Park Sa Feixina von 10 bis 20.30 Uhr aufwarten. Ebenfalls lohnend ist ein Besuch der Kunstausstellung im Königsgarten S'Hort del Rei. Zum "Tag der Balearen" veranstalten Mallorcas Naturschutzgebiete am 28. Februar und 1. März 2015 einen Tag der offenen Tür. Alle Informationszentren sind geöffnet. Zudem werden geführte Wanderungen und Workshops für die ganze Familie angeboten. Am kommenden Wochenende sind Kulturinteressierte, Naturliebhaber und Menschen in Partylaune auf den Balearen genau richtig.








Seitenanfang






Anzeige






    Grüne Links? --> Info dazu