Zum Inhalt springen

Bauernmärkte / Wochenmärkte auf Teneriffa


Große Teile Teneriffas sind landwirtschaftlich geprägt. Neben Wein werden vor allem Kartoffeln, Bananen und anderes Obst sowie Tomaten und Mandeln angebaut und dann u. a. auf den Bauern- und Wochenmärkten der Insel verkauft. Dort duftet es nach Blumen, Kräutern und Gewürzen, aber natürlich auch nach Fisch und Fleisch.

Auf den "El Mercado del Agricultor" gibt zahlreiche kanarische Spezialitäten zu kaufen - und das zu günstigen Preisen. Hier kann man "Papas arrugadas" probieren, jene kanarische Kartoffeln, die mit viel Meersalz in Wasser gekocht werden und daher eine Salzkruste haben. "Papas arrugadas" werden mit der Schale gegessen.

Einen Bauernmarkt gibt es in El Medano. In einer Markthalle bekommt man samstags und sonntags von 8 bis 14 Uhr Obst und Gemüse frisch vom Bauern. Dabei erfährt man von ihnen auf Wunsch viel Wissenswertes über den Anbau der Produkte. Auch in Granadilla befindet sich ein Bauernmarkt, in dem es vor allem Lebensmittel aus dem Südwesten der Insel zu kaufen gibt.

Nicht nur wegen der günstigen Preise ist der Kauf von Lebensmitteln auf dem Bauernmarkt empfehlenswert - so unterstützt man auch die Bewohner der Insel, denn die Märkte sind eine wichtige Einnahmequelle der Bauern. Übrigens kann man sich ruhig von seinem Auge leiten lassen - Preise vergleichen ist nicht notwendig, da diese einheitlich festgelegt sind.


Die wichtigsten Bauernmärkte auf Teneriffa im Überblick:


Mercado Granadilla de Abona an der Carretera von Abona nach El Médano auf der Höhe von San Isidro, geöffnet samstags und sonntags jeweils von 9 bis 14 Uhr

Mercado San Miguel de Abona im Industriegebiet Las Chafiras, geöffnet samstags und sonntags von 8 bis 14 Uhr sowie mittwochs jeweils von 16 bis 20 Uhr

Mercadillo de Anaga an der Carretera de Las Mercedes auf der Höhe von Cruz del Carmen, geöffnet: samstags und sonntags sowie feiertags jeweils von 10 bis 15 Uhr

Mercadillo de El Palmar in der Finca Los Pedregales in El Palmar bei Buenavista del Norte, geöffnet am ersten und dritten Sonntag eines jeden Monats von 10 bis 14 Uhr

Mercadillo de El Rosario an der Carretera General La Esperanza bei Kilometer 7,8, geöffnet samstags und sonntags sowie feiertags jeweils von 8 bis 17 Uhr

Mercadillo de La Matanza an der Carretera General La Matanza, geöffnet samstags und sonntags jeweils von 9 bis 15 Uhr

Mercado de Tacoronte an der Carretera General, geöffnet samstags und sonntags jeweils von 9 bis 14 Uhr



Wochenmärkte auf Teneriffa


Neben den beliebten Bauermärkten gibt es auf Teneriffa auch einige Wochenmärkte, auf denen teilweise neben Lebensmitteln auch Kunsthandwerk, Textilien und andere Dinge verkauft werden. Solch ein Markt befindet sich zum Beispiel in Los Cristianos. Dort kann man sonntags nach Herzenslust shoppen, was in erster Linie Touristen tun. Ein weiterer Wochenmarkt findet samstags und sonntags sowie am Mittwoch in Candelaria statt.




Anzeige
          


Seitenanfang




 Tipp: Tipp: Playa San Juan
Zwischen Playa de las Americas und Los Gigantes gelegen, hat sich Playa San Juan bisher erfolgreich gegen die 'Segnungen' des Massentourismus behaupten können. Ein kleiner Hafen mit Bootswerft ist Stützpunkt der hier ansässigen Fischer und zweier Tauchschulen.
  ---> mehr ...


Anzeige

Anzeige

    Grüne Links? --> Info dazu