Zum Inhalt springen

Walbeobachtung auf Teneriffa

In der Meerenge zwischen Teneriffa und La Gomera leben Pilotwale - so dicht an der Küste kommen diese Populationen sonst nirgendwo auf der Welt vor. Auch Delfinen kann man hier begegnen. Kein Wunder also, dass Walbeobachtungen bei den Touristen auf Teneriffa sehr beliebt sind.

Die Ausflugsboote für die Walbeobachtungen starten meist in den Touristenhochburgen im Süden der Insel. Whale Watching Safaris findet man beispielsweise in Los Cristianos und Los Gigantes. Inzwischen gibt es viele Firmen, die solche Unternehmungen anbieten. Oft kommen Glasboden-Boote zum Einsatz, sodass man einen besonders tollen Blick auf die Unterwasserwelt hat - auch als Nicht-Taucher. Aber auch Piratenschiffe sind mit Urlaubern unterwegs und bieten eine unterhaltsame Show. Dabei kann man ins Meer springen und wird kulinarisch verköstigt - vor allem für Kinder ein echtes Abenteuer.


Bootssafaris kontra Tierschutz


Wer sich eine Bootstour etwas mehr kosten lassen möchte, heuert auf einem Katamaran an. Mit viel Komfort geht es über den Atlantik und man kommt Walen und Delfinen noch näher als auf den größeren Schiffen. Dieses große Angebot an Bootsausflügen hat aber auch Nachteile: Sind zu viele Schiffe unterwegs, zeigen sich die Meeresbewohner oft gar nicht. Manche Bootsunternehmen erstatten den Touristen in so einem Fall das Geld für die erfolglose Tour zurück. Zwar hat man die Zahl der Boote inzwischen reduziert, Stress bedeutet der Schiffsverkehr für die Tiere trotzdem, weil viele Boote den vorgeschriebenen Mindestabstand zu Walen und Delfinen missachten.

In den Gewässern der Kanaren leben mehr als 20 verschiedene Wal- und Delfinarten, denn sie finden hier außergewöhnlich gute Lebensbedingungen vor oder die Tiere kommen hier vorbei, wenn sie auf dem Weg zu ihrem eigentlichen Lebensraum sind. Daher ist die Wahrscheinlichkeit groß, ihnen auf einer Bootstour zu begegnen - man spricht von mindestens 80 %.

Der Große Tümmler, eine Delfinart, brütet zwischen Teneriffa und La Gomera. Hier trifft man sie in Gruppen von 10 bis 50 Tieren an, während Wale kleinere Schwärme vorziehen oder allein unterwegs sind. Pilotwale halten sich besonders gern vor Teneriffa auf, denn hier gibt es viel Futter und das Meer ist ruhig. 400 Pilotwale soll es hier geben, aber auch Schwertwale wurden schon gesichtet.





Anzeige
          


Seitenanfang




 Tipp: Tipp: Playa San Juan
Zwischen Playa de las Americas und Los Gigantes gelegen, hat sich Playa San Juan bisher erfolgreich gegen die 'Segnungen' des Massentourismus behaupten können. Ein kleiner Hafen mit Bootswerft ist Stützpunkt der hier ansässigen Fischer und zweier Tauchschulen.
  ---> mehr ...


Anzeige

Anzeige

    Grüne Links? --> Info dazu