Zum Inhalt springen

Naturparadies Teneriffa

Die Landschaft Teneriffas ist genauso atemberaubend schön wie Flora und Fauna der Insel. Das Naturparadies Teneriffa hat sich diese Schönheit bis heute bewahrt und geht sorgsam mit diesem Heiligtum um. Einzigartige Naturlandschaften wie der Pico del Teide oder die üppig-grünen Wälder des Anagagebirges hinterlassen bei vielen Touristen einen immerwährenden Eindruck.


Seltene Tiere und exotische Pflanzen


Neben dicht bewachsenen Kiefernwäldern sind es auch besondere Pflanzen wie der der Kanarische Drachenbaum sowie Populationen seltener Tiere, die Teneriffa von vielen anderen Urlaubsregionen unterscheiden. Und wer sich in Deutschland im Dezember gern den Weihnachtsstern zur Dekoration für die Festtage in die Wohnung stellt, wird ihn auf Teneriffa beinahe an jeder Ecke als großen Busch zu sehen bekommen.

Auf Teneriffa gibt es Geckos und andere kriechende Tiere, doch so exotisch sie auch zu sein scheinen - sie sind alle ungiftig. Säugetiere findet man auf der Insel eher selten, aber jede Menge wunderschöner Vögel, die es teilweise nur auf den Kanaren gibt. Man kann sie in freier Natur antreffen oder im Loro Parque, dem bekannten Tierpark Teneriffas, zu finden in Puerto de la Cruz. Hier gibt es vor allem Papageien - 350 Arten Exemplare leben im Loro Parque - sowie Erdmännchen, Affen, weiße Bengaltiger oder Seelöwen. Der Park ist auf jeden Fall einen Besuch wert.


Beeindruckende Unterwasserwelt


Auch vor der Küste Teneriffa bietet die Natur paradiesische Zustände. Hier leben Wale und Delfine in der Meerenge zu La Gomera. Auf geführten Bootssafaris kann man ihnen ganz nahe kommen. Unter Wasser leben außerdem Rochen, Meeresschildkröten und Muränen - ein Grund, warum die Küste Teneriffas ein beliebter Tauchspot ist.

Teneriffa bietet jedoch nicht nur Flora und Fauna beste Lebensbedingungen - auch Einwohner und Touristen wissen die wundervolle Natur der Insel zu schätzen. Ob der höchste Berg Spaniens oder schöne Strände - Teneriffa hat an jeder Ecke Naturliebhabern etwas zu bieten. Ausgiebige Wanderungen im Norden, Sonnenbaden im Süden, Höhlen, Wälder, Lava-Landschaft: Wer nach Teneriffa kommt, reist in ein Naturparadies, das er so schnell nicht vergessen wird.



Anzeige
          


Seitenanfang




 Tipp: Tipp: Playa San Juan
Zwischen Playa de las Americas und Los Gigantes gelegen, hat sich Playa San Juan bisher erfolgreich gegen die 'Segnungen' des Massentourismus behaupten können. Ein kleiner Hafen mit Bootswerft ist Stützpunkt der hier ansässigen Fischer und zweier Tauchschulen.
  ---> mehr ...


Anzeige

Anzeige

    Grüne Links? --> Info dazu