Zum Inhalt springen

Loro Parque

Eine Arche Noah für Tiere und Pflanzen: Loro Parque


Als wäre Teneriffa als Urlaubsziel, als Insel, als Naturereignis und Badeparadies nicht genug, hat man eine für gesamten Kanaren Attraktion geschaffen, die ihres gleichen sucht: Loro Parque. Obwohl dieser Name nur einen winzigen Bruchteil dessen widerspiegelt, was man hier geboten bekommt, hat man den Namen aus der Gründungszeit beibehalten. Eine Zeit, als noch die größte Attraktion ein Papagei auf Rollschuhen war, der die Zuschauer belustigte. Obwohl, oder vielleicht gerade deshalb, da es auf Teneriffa keine nennenswerte Tierwelt gibt, hat man die Natur, das Klima und die Topografie für eine völlig neuartige Idee genutzt, die jährlich hunderttausende Besucher begeistert. Den inselfremden Tieren soweit als möglich ihre ursprüngliche Umwelt zu bieten, das wollte man und hat man so gut es ging auch erreicht. So ist heute ein Besuch des Parks ein Besuch bei Tigern, Jaguaren, Schimpansen Gorillas und Alligatoren, aber auch bei Pinguinen, Delfinen, Haien und den beliebten Seelöwen. Ein Besuch im Loro Parque ist aber auch eine Reise zu unzähligen botanischen Besonderheiten aus der ganzen Welt.

Keine Superlative ohne Einschränkungen: Der Park ist mehr oder weniger zu einem Rummelplatz geworden, der einen sehr tiefen Griff in das Urlaubs-Portemonnaie erfordert. Nicht nur die Eintrittspreise sind gewaltig, auch die Zusatzkosten innerhalb des Parks können beträchtlich sein. 2008 liegen die Eintrittspreise bei 31 Euro für Erwachsene und für Kinder bis nur elf Jahren bei 20 Euro. Das sind immerhin bei einer vierköpfigen Familie Minimum 102 Euro, sind die Kinder über elf Jahre, dann zahlt man bereits stolze 124 Euro nur für den Eintritt. Will man einen Blick hinter die Kulissen werfen, dann kommen auf die Familie nochmals Kosten von mindestens 30 Euro dazu. Und auch die Verpflegungskosten liegen im ganz hohen Bereich.

Der Park ist 365 Tage im Jahr von 8.30 Uhr bis 18.30 geöffnet. Wer einen Teneriffa-Urlaub plant und den Loro-Parque besuchen möchte, muss also einen großen Teil seines Urlaubsbudgets hierfür reservieren - aber ein erlebnisreicher Tag ist es allemal.


Eintrittspreise


Loro Parque: Erwachsene: 33 Euro ; Kinder (6 - 11 Jahre): 22 Euro
Twin Ticket - Siam Park und Loro Parque: Erwachsene: 55 Euro ; Kinder (6 - 11 Jahre): 36,50 Euro


News zum Thema Loro Parque auf Teneriffa


16. Januar 2017 : Teneriffa - Loro Parque freut sich über die Geburt von vier Felsenpinguinen
21. August 2015 : Teneriffa - Loro Parque freut sich über Seelöwen-Nachwuchs


Video: Loro Parque in Puerto de la Cruz





Seitenanfang




 Tipp: La Orotava
Als Ausgangspunkt für einen Stadtrundgang bietet sich die mit einer kleinen palmenumsäumten Parkanlage geschmückte Plaza Casañas an. Mit der südlich davon erbauten Kirche Nuestra Señora de la Concepcion bildet die Plaza das Zentrum der historischen Altstadt La Orotavas.
  ---> mehr ...


Anzeige

Anzeige

    Grüne Links? --> Info dazu