Zum Inhalt springen

Pflanzenwelt Teneriffas

Vegetationszonen:

Sukkulenten-Formation
Diese Zone wird vom trockenen und warmen Klima geprägt: Im Norden reicht sie vom Meer bis in ca. 600 Meter Höhe, im Süden bis 1000 Meter. Agaven, Feigenkakteen, Säuleneuphorbien, kanarische Dattelpalmen sind nur einige der hier vorkommenden Pflanzen.
Ansonsten findet man hier üppig blühende Bougainvilleen, Weihnachtssterne im Großformat, Feuerakazien, Eukalyptusbäume und viele weitere exotische Pflanzen.


Lorbeerwald
Nur im Norden in Höhenlagen von 500 bis ca. 1200 Metern findet man Lorbeerwälder. Die in diesen Höhenlagen meist vorhandenen Passatwolken sorgen für üppiges gedeihen des bis 20 Meter hohen kanarischen Lorbeers. Im Mercedeswald bei Pedro Alvarez und oberhalb von La Esperanza sind größere Bestände zu finden.

Fayal-Brezal-Formation
Ebenfalls nur im Norden bis zu 1500 Metern über dem Meer erstreckt sich diese von Baumheide und Gagelbaum geprägte Zone. Die Baumheide kann bis zu 12 Meter hoch werden.


Kiefernwald
Von 1000 Metern bis über 2000 Meter erstrecken sich die Kiefernwälder auf Teneriffa. Die endemische kanarische Kiefer kann mehrere hundert Jahre alt werden. Die mächtigsten Exemplare sind bis 60 Meter hoch und haben einen Stammdurchmesser von bis zu 2,5 Metern. Einige prächtige kanarische Kiefern sind oberhalb von Vilaflor zu finden.

Hochgebirgs-Formation
Teide-Ginster, Teide-Natternkopf und Retama sind in den Cañadas zu finden. Die Pflanzen haben sich an das trockene und extreme Klima angepaßt. Der Teide-Natternkopf blüht Ende Mai bis Anfang Juli und kommt nur hier vor. Bis zu 80000 einzelne Blüten bilden einen bis zu 2 Meter hochen Blütenstand.
Das Teide-Veilchen kommt in Höhen bis 3600 Metern vor.

Teneriffa - blühender Goldmohn auf über 2000 Metern Höhe   Tower of Jewels - Teide-Natternkopf - Teneriffa
Goldmohn und Teide-Natternkopf blühen in über 2000 Metern Höhe




Seitenanfang




 Tipp: Jardín Botánico
Im Südosten von Puerto de la Cruz befindet sich der Botanische Garten, der Jardín Botánico. Der Garten ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet und der Eintritt ist noch preiswert (Mai 2003 - 3 Euro), aber im Gegensatz zu 100 Peseten im Jahre 2001 doch regelrecht drastisch gestiegen..
  ---> mehr ...


Anzeige

Anzeige