Zum Inhalt springen

Weinanbau auf Teneriffa

Die Geschichte des Weinanbaus auf den Kanaren geht bis in das 15. Jahrhundert zurück. Damals brachten die spanischen Eroberer die Weinrebe mit hierher. Daraus entstanden lange Zeit vor allem Weißweine mit einem außergewöhnlichen Aroma, das aus mildem Klima und Lavaböden resultiert. Rund 300 Jahre wütete die Reblaus in Spanien und vernichtete viele Weinberge auf dem Festland. Teneriffa hingegen blieb verschont und so gibt es auch heute noch einige Weinregionen auf Teneriffa.

Insbesondere im Norden der Insel findet man viele Weinberge. Hier steht auch das Weinmuseum "Casa del Vino", genauer gesagt in El Sauzal. Hier erfährt der Besucher in einem restaurierten Landhaus viel über die Geschichte des Weinanbaus auf Teneriffa und es können verschiedene Weine verköstigt werden. Zur Sammlung des Museums gehören einige preisgekrönte Weine wie der rote Viņa Norte aus den Jahren 1997 und 1999. Der Eintritt in das Weinmuseum ist frei und es gibt auch ein Restaurant sowie einen Shop mit Souveniren und Kochbüchern.

Auf Teneriffa gibt es fünf Weinanbau-Gebiete:

" D.O. Tacoronte-Acentejo gehört zu den Gemeinden Tegueste, Tacoronte, El Sauzal, La Matanza de Acentejo, La Vioctoira, Santa Ursula, La Laguna, El Rosario und Santa Cruz und ist etwa 2.500 ha groß. Die Weinberge ziehen sich bis auf eine Höhe von 1.000 m.

" Die Gemeinden San Juan de la Rambla, La Guancha, Icod de los Vinos, Garachico, Los Silos, El Tanque, Buenavista del Norte, Santiago del Teide und Guia de Isora bewirtschaften die Weinregion D.O. Ycoden Daute Isora.

" Im Süden Teneriffas befindet sich das Weinanbau-Gebiet D.O. Abona bei den Gemeinden Fasnia, Arico, Granadilla, San Miguel, Vilaflor, Arona und Adeje. Zwar ist der Weinanbau in dieser kargen Region nicht so einfach wie im Norden, weswegen die Reben teilweise auf 1.700 m Höhe stehen. Dieser Umstand bringt der Region aber auch den Titel "Höchstgelegenes Weinanbau-Gebiet Europas".

" Auch die Weine des D.O. Valle de Guimar in den Gemeinden Arafo, Candelaria und Güimar werden auf bis zu 1.600 m Höhe angebaut.

" Die fünfte Weinanbau-Region Teneriffas ist D.O. Valle de la Orotava, zu den Gemeinden Los Realejos, Puerto de la Cruz und La Orotava gehörend. Das Orotava-Tal ist besonders fruchtbar.


Heute werden in Teneriffa überwiegend trockene Rotweine produziert, die regelmäßig Preise abräumen. Das liegt auch an den traditionellen Verarbeitungsmethoden mit dem Fokus auf Klasse statt Masse. Zudem kommen auch die Höhenlagen einiger Weinanbau-Gebiete auf Teneriffa der Qualität zugute. Weinsorten wie La Isleta, La Palmera, Viņa Norte, Eras de Marques und Gran Theyda sind sehr beliebt. Die Weißweine der Insel sind heutzutage eher süß und Geschmackssache.

Weine aus Teneriffa sind recht teuer. Zum einen können die rund 100 Bodegas den Eigenbedarf der Insel kaum decken und die Nachfrage auch aus dem Ausland ist sehr hoch. Zum anderen ist die Produktion sehr kostspielig, weil künstige Terrasse angelegt werden müssen und auf der Insel nicht viel Platz ist für Weinreben.


Anzeige
          



Links zum Thema

 Casa del Vino
 Cabildo de Tenerife
 Kanarische Weine
 Span. Wein-Guide
 Bodegas Insulares Tenerife
 Kanarische Weine
 Bodegas auf Teneriffa

 Wein Blog


Bücher zum Thema

... bei amazon.de bestellen Weinlandschaft Spanien. Tradition und Aufbruch


... bei amazon.de bestellen Spaniens Weine 2001/2002.
Über 900 Weine aus allen Regionen


... bei amazon.de bestellen Die Weine Spaniens.
Rioja, Ribera del Duero, Rias Baixas, Navarra


... bei amazon.de bestellen Wein richtig genießen lernen. Einführung in die Weinsensorik




Seitenanfang




 Tipp: Los Abrigos  
Los Abrigos ist ein kleines Fischerdorf an der Südküste Teneriffas zwischen El Médano und Los Cristianos gelegen. Wenn man von El Médano kommend durch den Ort in Richtung Autobahn fährt, ahnt man nichts von der kleinen Promenade am Meer.
  ---> mehr ...


Anzeige

Anzeige

    Grüne Links? --> Info dazu