Zum Inhalt springen

Fundacion Cesar Manrique













Cesar Manrique hat seine Heimatinsel Lanzarote, sowie die übrigen kanarischen Inseln, mit seinen architektonischen Künsten maßgeblich geprägt. Das Museum Fundacion Cesar Manrique, das sich im ehemaligen Wohnhaus des Künstlers befindet, informiert die Besucher über seine Schaffenskunst und gibt ihnen die Möglichkeit, zahlreiche Arbeiten zu bestaunen. Sammlungen verschiedenster Kunstwerke des Künstlers werden in den oberen Räumen ausgestellt, so auch die Konstruktionszeichnungen der bekannten Windspiele, die an vielen Kreisverkehren Lanzarotes zu sehen sind.

      Anzeige



Faszinierend ist die Gestaltung der Räume, die teilweise mit Grünflächen versehen sind. Außerdem gibt es einen Erholungsbereich mit Schwimmbecken und wunderschöner Bepflanzung. Interessierte können auch das Atelier des Künstlers besichtigen oder an der Bar eine kleine Pause einlegen. Das Museum befindet sich auf einem 30.000 Quadratmeter großen Gelände. Das Gebäude wurde über großen Vulkanblasen erbaut und hat eine "Wohnfläche" von 1.800 Quadratmetern.

      Anzeige



Das Grundstück erstreckt sich über einen Lavastrom, der aus einem Vulkanausbruch in den Jahren 1730 bis 1736 resultiert, und ist von Manrique einzigartig gestaltet worden. Der Weg nach Tahiche, im Zentrum der Insel Lanzarote, lohnt sich auf jeden Fall, denn das schöne Grundstück, sowie das Museum selbst, bieten jedem Besucher abwechslungsreiche Unterhaltung.


Seitenanfang



Anzeige

Anzeige




    Grüne Links? --> Info dazu