Zum Inhalt springen

Schnee auf Teneriffa - Jahrhundertwinter 2011

Beginnend in der Nacht vom Sonntag, 13. März 2011 zum Montag, 14. März 2011 hat es auf der sonst auch im Winter von Sonne und milden Temperaturen begünstigten Insel mehrfach geschneit. Bis hinunter auf 1100 bis 1400 Metern Höhe gab es teils heftigen Flockenwirbel. Am 15.03.2011 gab es Schnee- und Graupelschauer fast bis hinunter zur Nordküste der Insel. In der Nacht zu 19. März 2011 schneite es im Orotavatal bis hinunter in den Ort La Orotava. Das gab es so noch nie. Die Tinerfeños sprechen von einem Jahrhundertwinter.

Wir waren vor Ort und werden hier unsere Eindrücke und zahlreiche Fotos in den nächsten Tagen veröffentlichen.

14. März 2011 - zwischen Chio und Nationalpark


In der Nacht zum 14. März 2011 hatte es geschneit auf der Insel des ewigen Frühlings.
Alle Straßen hinauf zum Teide-Nationalpark waren gesperrt.
Unser erster Versuch Eindrücke vom Schnee auf Teneriffa festzuhalten, endete oberhalb von Chio auf 1400 Metern Höhe. Es schneite heftig. Auch die Straßen waren zugeschneit. Winterreifen sind auf Teneriffa eher unbekannt.





Zahlreiche Tinerfeños wollten sich den Flockenwirbel nicht entgehen lassen. Viele Einwohner der weiter unten gelegenen Ortschaften waren per Auto unterwegs. Selbst ein Pfarrer in Soutane und vier Ordensschwestern erfreuten sich an der weißen Pracht. Per Pappkarton wurde Schnee als Souvenir eingepackt. Ob dieser wohlbehalten in Santiago del Teide ankam, entzieht sich unserer Kenntnis.



Es gibt ihn doch: einen Schneepflug auf Teneriffa. Am Montag, 14.3. kam er uns auf der Straße vom Nationalpark nach Chio entgegengerumpelt.



Auf der Straße lag der Schnee teilweise bis zu 10 cm hoch. Die leuchtend gelben Blüten behaupten sich gegen das kühle Weiß.



Gerodelt wurde mit allem was sich irgendwie dazu eignete - Isomatten für die Frontscheibe, Gummimatten aus dem Auto, kurze Surfboards, Kehrschaufeln ...









Anzeige
          


Seitenanfang




 Tipp: Pico del Teide
Der Pico del Teide ist mit 3718 Metern der höchste Berg Spaniens. Auch auf dem Festland wird er nicht übertroffen. Der Teide liegt im Zentrum der Insel Teneriffa und ist vulkanischen Ursprungs. Im Winter ist er oft schneebedeckt.
  ---> mehr ...


Anzeige

Anzeige

    Grüne Links? --> Info dazu