Zum Inhalt springen

Zu Fuß auf den Pico del Teide

Für viele Teneriffa-Urlauber gehört die anspruchsvolle Besteigung des 3.718 m hohen Pico del Teide zum Pflichtprogramm beim Besuch der kanarischen Insel. Allerdings ist das nicht so einfach möglich, denn das das spanische Umweltministerium reguliert den Besucherstrom. So benötigt jeder, der den Gipfel des Pico del Teide besteigen möchte, eine Erlaubnis.


Die Mühe lohnt sich

Wer den Anfangspunkt des Wanderweges 7 am Kilometerpunkt 40,7 der Hauptstraße TF-21 (N28* 15' 34" W16* 36' 12") passiert hat, den erwartet ein 13 km langer Weg zum Gipfel des Pico del Teide, auf dem 1.500 Höhenmeter bezwungen werden müssen. Doch die Mühe lohnt sich, denn das Farbenspiel des Berges ist einzigartig. Plötzlich steht man vor den "Montaña Blanca" - bis dahin war der Aufstieg recht einfach. Doch nun wird es härter. Steile Geröllpassagen erwarten den Wanderer - bei Sturm sollte man sich diesen Teil lieber sparen. Man entdeckt schwarze Lavafelder, die einen daran erinnern, dass man sich auf einem Vulkan befindet. Kurze Zeit später ist die Stelle erreicht, die vor mehr als 100 Jahren letztmalig den Teide ausbrechen ließ. Zwar lässt sich auch auf dieser Höhe immer noch die ein oder andere Pflanze entdecken, doch der kräftige Wind hält die Freude darüber meist in Grenzen.


Auf 3.260 m Höhe steht steht die Berghütte "Refugio de Altavista", die man für eine Übernachtung nutzen kann. Dann kommt man in aller Herrgottsfrühe in den Genuss, den unvergesslichen Sonnenaufgang vom Gipfel des Teide zu genießen. Von der Hütte weiter Richtung Bergspitze passiert man die 3.555 m hoch gelegene Bergstation der Teide-Seilbahn. Von hieraus ist es nicht mehr weit zum Gipfel des höchsten spanischen Berges - hier werden die Genehmigungen kontrolliert, die den Seilbahn-Touristen meist fehlen, weshalb das letzte Stück des Weges dann wieder sehr ruhig ist. Insgesamt dauert der Aufstieg rund fünf bis sechs Stunden. Man sollte ausreichend Verpflegung mitnehmen und bei der Kleidung daran denken, dass sich der Gipfel auf fast 4.000 m Höhe befindet.


Wichtige Kontakte

Teleférico de Teide
 Teide-Seilbahn
Die Kabinenbahn bringt täglich von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr Gäste bis auf 3555 Meter Höhe. Die letzte Talfahrt ist um 16:50 Uhr. Bei ungünstigem Wetter und starkem Wind verkehrt die Seilbahn nicht.

Officina Parque Nacional
Calle Emilio Calzadilla 5 , Santa Cruz de Tenerife
Tel.: 0034 - 922 - 290129 , Fax: +34/922/24 47 88. , E-Mail: teide@oapn.mma.es
www.reservasparquesnacionales.es
Montags bis freitags 9 bis 14 Uhr geöffnet; Kopie des Personalausweises aller beteiligten Personen mitbringen.

Die kostenlose Genehmigung zum Besteigen des Gipfels kann man auch online erhalten: Zum Formular.

Berghütte von Altavista
Reservierungen:
Oficina de la compania del Teleferico
C/ San Francisco 5
38002 Santa Cruz de Tenerife
Tel. 922 010 440 Fax 922 287 837
Bürozeit: Mo-Fr 8:00 bis 14:00 Uhr


Parador Nacional de Turismo de Las Cañadas del Teide

Das staatliche Hotel befindet sich auf ca. 2200 Metern Höhe am Fuße des Teide. Man erreicht es bequem per Auto oder auch mit dem Bus. Die Haltestelle der grünen TITSA-Busse (Linien 342 und 348) befindet sich direkt neben dem Hotelkomplex.
Las Cañadas s/n , Tel. 922 386 415

Besucherzentrum El Portillo

Das Centro de Visitantes befindet sich am östlichen Zugang zu den Cañadas. Hier kann man sich über die Geschichte des Nationalparks und viele interessante Fakten rund um den Teide informieren. Der Besuch des Zentrums und des zugehörigen kleinen botanischen Gartens ist kostenlos
El Portillo , Tel. 922 356 000 , täglich 9 - 16 Uhr geöffnet





Seitenanfang



Anzeige

Anzeige

    Grüne Links? --> Info dazu