Zum Inhalt springen

Agüimes

Hoch über der Ostküste der Insel, am Eingang des Barranco de Guayadeque gelegen besticht das Städtchen Agüimes durch seine charmante Ursprünglichkeit.
Agüimes ist die Hauptstadt des gleichnamigen Municipios und ist eins der ältesten Siedlungsgebiete Gran Canarias.
Schon die Altkanarier ließen sich hier nieder, da es hier einige Wasserquellen gab, was für die Urbevölkerung ein wichtiges Kriterium war. Zudem fanden sie im nahe gelegenen Barranco de Guayadeque eine große Anzahl natürlicher Höhlen, welche als Behausungen dienten.


Das Casco Historico , der historische Stadtkern von Agüimes, steht seit 1981 unter Denkmalschutz lädt zu einem kurzweiligen Stadtrundgang ein. Diesen beginnt man am besten am Parque de los Moros, mit seinem prächtigen Bäumen. Hier kann man sich im Museo de Historia (montags geschlossen) dem restaurierten ehemaligen Bischofssitz über die 500jährige Geschichte der Stadt informieren und sich so schon mal auf den Rundgang einstimmen.


Die Calle El Progreso führt vorbei an den hübsch restaurierten Häusern mit ihren kleinen Fenstern und urigen Holztüren, Richtung Plaza San Anton, einem der ehemaligen zentralen Punkte der Stadt. Auch heute noch treffen sich die Canarios hier bei der kleinen Bar. In dem alten historischen Anwesen, gegenüber der Bar, befindet sich ein Touristenzentrum mit einer kleinen Ausstellung über das Alltagsleben der Bewohner des Agüimes vergangener Zeiten. Leicht ansteigend führt uns die Calle El Progreso in Richtung Iglesia de San Sebastián. Ein Blick in die kleinen Seitengassen ist lohnend führt den Besucher in eine andere Zeit. Viel Liebe zum Detail beweisen auch die lebensgroßen und lebensechten Bronzefiguren.
Blieb einem bislang das Glück versagt durch eine offene Tür einen Blick auf einen der schattigen Patios oder geheimen Gärten zu erhaschen, so sollte man es nicht versäumen einmal in das Hotel Rural zu schauen, welches sich nun auf unserem Weg befindet. Der Patio des Hotels mit seinen Holzbalkonen, Bäumen und Springbrunnen ist nämlich ein wahres Schmuckstück.

Der größte Stolz der Stadt Agüimes ist die Iglesia de San Sebastián, deren weiße Kuppel und die beiden Türme die Stadt überthronen. Die in mehreren Phasen von 1796 bis 1981 erbaute Kirche ist nicht nur von außen schön anzusehen; auch innen kommt der an Kirchenkunst interessierte Besucher auf seine Kosten.
Die baumbestandene Plaza vor der Iglesia lädt mit Ihren Cafes zum verweilen ein. Besonders das der Kirche am nächsten gelegene "La Tarteria" ist sehr gemütlich und bietet leckeren Kuchen und frische Säfte an. Wir folgen als nächstes der Strasse welche uns rechts der Kirche bis zur Plazoleta de Orlando Hernández führt. Aus dem Inneren der Bronzestatue einer Frau mit Cello, ertönt leise Musik. Die Plazoleta de Orlando Hernández ist der Musik gewidmet und verdeutlicht den Stellenwert der Musik in dieser Stadt, in der die Musikerziehung eine wichtige Rolle auch in den Schulen genießt. Über die Calle Sol erreichen wir wieder die Plaza de San Antón, von wo wir wieder zu unserem Ausgangspunkt zurückkehren.
Tipp: Einen herrlichen Ausblick über Agüimes mit "Postkartenpanorama" hat man, wenn man über die Hauptstrasse "Dr. Joaquin Artiles" ein Stück Richtung Temisas, aus dem Ort herausfährt.


Karte Agüimes

Hier finden Sie die kombinierte Karte / Satellitenansicht / Landkarte von Agüimes / Gran Canaria.

Mit der Maus können Sie den Ausschnitt beliebig verschieben. Alternativ können Sie auch die Pfeilbuttons oben links verwenden. Die Plus- und Minusbuttons dienen zum Zoomen des Ausschnittes.
Per Button können Sie zwischen Karte, Satellit und einer kombinierten Ansicht hin- und herschalten.

Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser Javascript, um die Karte und das Satellitenbild anzuzeigen.





Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Agüimes

  Angebote unseres Ferienhaus-Partners atraveo.de   --- Anzeige



Seitenanfang


Anzeige

Anzeige

    Grüne Links? --> Info dazu