Zum Inhalt springen

Parque Norte

      Anzeige


Aufgrund seiner im äußersten Norden der Insel, und damit touristisch gesehen sehr abseits befindlichen Lage, ist der Parque de Norte ein eher unbekanntes Ausflugsziel. Der Park befindet sich Nahe der Stadt Galdar und ist über die Nordautobahn von Las Palmas aus in rund 20 Minuten zu erreichen. Da der Besuch des Parks sicherlich kein Tag füllendes Programm darstellt ist es sicherlich empfehlenswert sich zusätzlich einige der vielen Sehenswürdigkeiten der näheren Umgebung anzusehen.

Die Gegend rund um Galdar war Zentrum eines der beiden Königreiche der Altkanarier und ist reich an archäologischen Fundstätten aus dieser Zeit. Die bekanntesten sind die "Cuevas Pintadas" und das geheimnisvolle Höhlensystem "Cenobio deValerón". Auch die Altstadt von Galdar, mit ihren schönen, restaurierten, historischen Gebäuden ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Kirche "Santiago de los Caballeros" gilt als eine der schönsten der Kanaren.

Ein Gutteil des Parque Norte nehmen die Bananen- und Palmenanpflanzungen ein, durch die ein rund ein Kilometer langer Lehrpfad führt, auf dem der Besucher alles Wissenswerte über die verschiedenen Pflanzen und ihren Anbau erfährt. Der Traum eines jeden Gartenfreundes ist das Garten-Center mit einer unglaublichen Auswahl verschiedenster Grünpflanzen und Blumen.

Den größten Teil der Fläche des Parque Norte nimmt der rund 40.000 Quadratmeter große Tierpark ein, in dem eine Vielzahl heimischer und auch exotischer Vögel beheimatet ist. Hier liegt auch einer der Themenschwerpunkte des Parks. Denn neben einer großen Anzahl exotischer Papageien- und Tukanarten findet man hier eine europaweit einzigartige Sammlung prächtig-bunter Fasane und anderer exotischer und heimischer Hühnervögel. Zudem gibt es hier eine Gruppe brasilianischer Tamarin Affen und einen schönen Streichelzoo mit vietnamesischen Hängebauchschweinchen, Zwergponys, Ziegen und kleinen Eseln. Zum rasten steht eine schön gestaltete Picknickzone zur Verfügung. Für spanische Verhältnisse eher ungewöhnlich ist, dass der Park der artgerechten Haltung verbunden ist und von daher auf die Haltung schwierig zu pflegender Tiere verzichtet.

Der Charme des Parque Norte rührt von seiner Lage, dem wunderbar gestalteten Gelände mit seiner herrlichen Natur her und weniger von spektakulären Attraktionen. Die Eintrittspreise sind aber sehr moderat. Die privaten Betreiber des Parks versuchen aber immer wieder den Park, im Rahmen ihrer Möglichkeiten, für den Besucher attraktiver zu machen. Dabei zielen die Eigentümer, wie schon beim Garten-Center eher auf die einheimischen Besucher ab. So gibt es seit neuestem einen Saal für über 250 Personen, welchen man für verschiedene Events buchen kann und eine Art Mini Kanaren im Stile eines bescheidenen Legolands. Hier sind in Miniatur die bekanntesten Naturlandschaften und Gebäude der Kanareninseln dargestellt.




Seitenanfang


Anzeige

Anzeige

    Grüne Links? --> Info dazu