Zum Inhalt springen

Camping, Campingplätze

Campingplätze, Zeltplätze, Wohnmobilstellplätze

Ganz neu im Süden Teneriffas ist Camping Montaña Roja. Direkt am La Tejita Strand gelegen, ist der Platz ideal für Strandfans und wegen der Nähe zu den bekannten Surferstränden bei El Médano natürlich auch bestens geeignet für Windsurfer und Kitesurfer.
---> mehr zum Camping Montaña Roja

Ein weiterer offizieller Campingplatz im Süden Teneriffas befindet sich nördlich von Las Galletas an der Straße von Guargacho nach Guaza inmitten von Bananenplantagen. In dem umzäunten Areal gibt es neben Caravan- und Zeltplätzen auch einige eher spartanisch ausgestattete Holzhütten. Ein Restaurant, Pool und Tennisplätze stehen den zahlreichen Dauercampern und den Urlaubsgästen zur Verfügung.
Satellitenbild


Ein weiterer offizieller Campingplatz befindet sich im Norden der Insel am nördlichen Ortsrand von Punta del Hidalgo. Es gibt hier markierte Stellplätze mit Strom, Waschanlagen und ein Verwaltungsgebäude.
Satellitenbild

Südlich von San Miguel de Tajao unterhält der Caravaning Club Tinerfe einen kleinen Campingplatz direkt am Meer.

Gecampt wird auch südlich des Yachthafens in Puerto de Güimar. Die Stellplätze liegen zwischen Meer und Autobahn nahe des Nordportals des Autobahntunnels. Ob das Ganze hier offiziell oder nur geduldet ist, war nicht zu erfahren. Die "verkehrsgünstige Lage" sollte jedoch nur etwas für ganz Hartgesottene sein.



Anzeige
          



Wildes Campen

Das 'wilde' Campen ist auf Teneriffa untersagt und wird bestraft. Allerdings gibt es speziell an den Wochenenden verschiedene Plätze, an denen Camping geduldet wird.


Einen weiterer Standplatz sichteten wir in den Bergen nördlich von Vilaflor. In der 'Zona Recreativa Las Lajas', einem der zahlreichen Rast- und Erholungsplätze, standen am Wochenende ca. 15 bis 20 Reisemobile. Bei Sport und Spiel und natürlich dem traditionellen Picknick herrschte dort Hochbetrieb. Ein kleiner Kiosk bietet Erfrischungen an.

In absolut idyllischer Lage direkt neben den Betonsilos von Playa Paraiso stehen vor allem an den Wochenenden diverse Wohnmobile und auch Wohnwagen. Die Umgebung ist nicht besonders anheimelnd. Sogar 'Hardcore-Camper' im Zelt wurden hier schon gesichtet.

Im Süden, an der Küste zwischen El Médano und Los Abrigos wird ebenfalls wild gecampt. Die dort teilweise vorhandenen Wellblechbuden werden meist am Wochenende genutzt und sehen nicht sonderlich vertrauenserweckend aus. Zwischen den Felsen stehen auch einige kleine Zelte.




Seitenanfang




 Tipp: Loro Parque
Im westlichen Teil von Puerto de las Cruz befindet sich ein von dem Deutschen Wolfgang Kießling gegrün- deter Papageienpark. Neben einer sehr umfangreichen Papageiensammlung sind eine Delphinshow, eine Seelöwenshow, eine Tigeranlage, Schimpansen- und Gorillagehege und weitere zoologische Attraktionen zu sehen.   ---> mehr ...


Anzeige

Anzeige

    Grüne Links? --> Info dazu