Zum Inhalt springen

La Matanza

La Matanza de Acentejo liegt an der nördlichen Küste von Teneriffa und bedeutet übersetzt "Das Gemetzel". Ein seltsamer Name, der sich jedoch durch die Geschichte erklären lässt: 1494 fand hier eine Schlacht zwischen Spaniern und den Ureinwohnern (die Guanchen) statt.

In La Matanza wohnen knapp 9.000 Menschen auf 14 qkm. Den Ort erreicht man gut über die Autobahn TF-5, die ihn mit der Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife und den Flughafen Los Rodeos verbindet.

Die Landschaft um La Matanza ist von einer üppigen Vegetation geprägt, da die Region äußerst fruchtbar ist. Kein Wunder, dass die Haupteinkommensquelle der Einwohner in der Landwirtschaft liegt. Wein und Bananen gedeihen hier fast von selbst. Die hervorragenden Weine kann man in den umliegenden Bodegas probieren.


Ruhe dank Steilküste

La Matanza ist kein bedeutender Urlaubsort. Der Grund dafür liegt vor allem in der Steilküste Acantilados del Sauzal y Tacoronte, die das Baden erschwert. Dennoch gibt es einige kleine Badebuchten und die Sonne verwöhnt diesen Teil Teneriffas besonders intensiv. Die Wolken passieren die Berge ungehindert - es regnet seltener als anderswo auf der Insel. Das wissen vor allem Wanderer zu schätzen, die in dieser unter Naturschutz stehenden Region anzutreffen sind. Sie erkunden beispielsweise den nahen Wald Bosque de La Esperanza.

Die Steilküste ist ein Segen für viele vom Aussterben bedrohte Seevögel, die hier ungestört nisten können. Hier im Naturpark von Laderas de Santa Úrsula sind Flora und Fauna geschützt. La Matanza selbst ist ebenso schön. Vor allem die Altstadt bietet ein malerisches Bild mit ihren typisch kanarischen Häuschen und man blickt von hier aus auf den Teide, den höchsten Berg Teneriffas. Restaurants und Weinstuben laden zum Essen und Trinken ein und am Wochenende ist Markttag.




Esskastanien


Wie fast überall an der Nordseite des Teidemassivs gedeihen in einer Höhenlage um 800 Meter die Esskastanienbäume besonders gut.



Laurisilva - der Lorbeerwald

Wenn man sich auf der Erkundungsfahrt durch die oberen Ortsteile von La Matanza bergwärts orientiert und eine passende asphaltierte Straße in die Berge findet, erreicht man schnell Höhen von über 1000 Metern über dem Meer. Von Montañas de San Antonio führt eine Straße hinauf in die Gegend um La Vica. Hier gibt es sie noch, die Lorbeerwälder, die einst große Teile des Berglandes der Insel überzogen. Der Laurisilva reicht bis hinauf nach Las Lagunetas und bis hinüber nach La Esperanza.

Lorbeerwald Laurisilva Lorbeerwald Laurisilva Lorbeerwald Laurisilva Lorbeerwald Laurisilva
Impressionen aus dem Lorbeerwald Laurisilva

Die Gegend hier oben eignet sich natürlich hervorragend als Wandergebiet und auch Mountainbiker finden passende und dafür ausgewiesene Strecken.


Einkaufsmöglichkeiten für Selbstversorger

- mehrere Supermärkte im Ort
- Mercadillo de La Matanza de Acentejo an der Hauptstraße TF-217 (Sa + So 9 bis 15 Uhr)


Restaurants

Restaurante "Casa Juan"
Camino de Acentejo 77, La Matanza - Tenerife - España, Tel.: (+34) 922 57 70 12 , casajuan.net

Restaurante "Casa Vieja"
Carretera de La Matanza, nš 122, La Matanza de Acentejo - Tenerife, Tel.: (+34) 922 57 82 52

Restaurante "Los Ángeles"
Carr. Las Breņas, 32, 38360 El Sauzal , Tel. (+34) 922 57 52 12 , restaurantelosangeles.net



Strände in der Umgebung

- Playa Los Patos (FKK) , Playa del Ancón in El Rincon
- Playa de Bollullo in El Rincon


Gemeinde (Municipio) La Matanza

Ortschaften
Camino Nuevo , La Matanza , Puntillo del Sol

In den Villenvierteln von Puntillo del Sol und El Puertito haben sich zahlreiche ausländische Schlechtwetterflüchtlinge niedergelassen.



Karte und Satellitenansicht La Matanza

Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser Javascript, um die Karte und das Satellitenbild anzuzeigen.


Virtueller Rundgang durch La Matanza



Ferienhäuser und Ferienwohnungen in La Matanza

  Angebote unseres Ferienhaus-Partners ferien-auf-teneriffa   --- Anzeige




Ferienhäuser und Ferienwohnungen in La Matanza de Acentejo

  Angebote unseres Ferienhaus-Partners atraveo.de   --- Anzeige



Seitenanfang




 Tipp: El Médano  
Obwohl El Médano keine touristischen Highlights bietet, ist der Ort zumindest in Surferkreisen weltbekannt. Der Grund dafür dürfte der fast immer wehende Wind sein. Selbst Weltcups werden hier ausgetragen. Im Ort gruppieren sich um den kleinen Ortsstrand einige Hotels, Geschäfte und Restaurants.
  ---> mehr ...


Anzeige

Anzeige

    Grüne Links? --> Info dazu