Zum Inhalt springen

Fiestas und Events

Die Canarios wissen, wie man Feste feiert, der Ursprung ist völlig egal, sie feiern ihre Feiertage, Traditionelles, christliche Feiertage oder einfach nur sich selbst. Fakt ist der Terminkalender ist vollgepackt mit Festen und Feiern, auch Urlauber sind gern gesehen Gäste und kommen dabei voll auf ihre Kosten. Die Feste im Jahresablauf werden wie folgt gefeiert:

Januar

Das Festjahr beginnt mit zwei besonders schönen Ereignissen. Von Januar bis März zieht das Auditorium am Las Cantaras Strand von Las Palma, die Liebhaber der klassischen Musik an. Beim "Festival de Musicade Canaris" treten internationale Solisten und bekannte Orchester mit einem bunten und vielfältigen Programm auf. Ca. 1.600 Liebhaber der Musik finden Platz im neuen Auditorium Alfredo Kraus Platz und können sich der klassischen Musik erfreuen. Ebenfalls im Januar beginnen die traditionellen Inselweiten Dorffeste zum Mandelblütenfest statt. Diese Feste ziehen jährlich viele Besucher an und sind ein ganz besonderes Erlebnis, wenn die Mandelbäume in voller Blüte stehen. Bis Februar dreht sich auf der Insel alles um die eiförmige Steinfrucht und die aus der Frucht gewonnenen Produkte. Doch für die Canarios gibt es noch mehr Gründe im Januar zu feiern. Am 6. Januar begehen die Katholiken aller Länder den Dreikönigstag. Auf Gran Canaria feiern sie dem "Dia de los Reyes" mit einem Straßenumzug, die Heiligen drei Könige verteilen Weihnachtsgeschenke an die Kinder der Stadt. Diese Umzüge sind besonders schön anzuschauen, besonders für Kinder. Es geht noch weiter, denn Ende Januar/Anfang Februar wird es sportlich auf der Insel. In Maspalomas findet ein Fußballturnier, mit europäischer Beteiligung statt.

Februar

Karneval auf der Insel, im Februar herrscht für mehrere Wochen ein buntes Treiben. Überall sieht man prächtige Kostümparaden, Umzüge und natürlich darf auch die Wahl zur Karnevalskönigin nicht fehlen. Während der Faschingswochen herrscht ein ähnliches Treiben wie in Rio de Janero. Besonders in Las Palmas, Agaete, Agüimes, San Bartolomé, Maspalomas und Telde wird die fünfte Jahreszeit sehr ausgelassen gefeiert und zählt zu den schillerndsten der ganzen Insel. Manche Canarios ziehen während der Karnevalswochen um die gesamte Insel, um nichts zu verpassen und überall dabei sein zu können. Bunt maskierte Menschen sind überall zu finden und Folklore und Sambarythmen sorgen für ausgelassene Stimmung. Wer sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen möchte hat aber noch mehr Möglichkeiten, denn von wegen am Aschermittwoch ist alles vorbei - dann geht es im Süden der Insel erst richtig los. Hier wird einfach eine Woche länger gefeiert und rund um ds Yumbo Center in Playa del Ingles finden Umzüge und Wettbewerbe statt. In den Straßen wird zu heißen Rythmen getanzt und das Leben tobt in den Straßen.

März

Kaum neigen sich dich Musikfestspiele in Las Palmas dem Ende zu, beginnen hier die Opernfestspiele statt, die bis in den April hinein andauern. Ab Ende März bereiten sich die Inselbewohner auf Ostern vor und es finden zahlreiche Prozessionen statt. Bei diesen Prozessionen, die sehr festlich von Statten gehen, werden von den Dorfbewohnern Statuen von Heiligen durch die Orte getragen. Bunt geschmückte Straßen und festlich gekleidete Zuschauer säumen die Straßenränder. Diese Prozessionen ziehen sehr viele Besucher von nah und fern an und sollte unbedingt einmal miterlebt werden. Die heilige Woche, die Woche vor Ostern, wird in Spanien "Semana Santa" genannt.

April

Am 29. April wir auf ganz Gran Canaria, der letzen Aufstände der Guanche im Jahre 1483 gedacht. Die Canarios gebühren den Guanchen mit Folkloreveranstaltungen und feierlichen Zeremonien. Aber auch ein sportliches Ereignis findet auf Gran Canaria statt - die größte Canarische Auto-Rallye. Die "Rallye El Corte" hat mittlerweile einen festen Platz im Kalender der Spanier und findet jährlich mit internationaler Beteiligung statt.

Mai

Die Zeit, der kleinen Stadt Santa Maria, kommt im Mai. Hier wird ausgelassen die Fiesta del Queso del Flor, das Festival des Blütenkäses, gefeiert. Mit viel Musik und Tanz wird diese Käsespezialität gefeiert. Aber auch der Pferdemarkt, der immer am 1. Mai in Valsequillo stattfindet, ist sehr sehenswert und die landwirtschaftliche Ausstellung lockt die Insulaner von allen Ecken der Insel hierher. Das Fest, welches am 30. Mai gefeiert wird, versetzt die ganze Insel in Feierlaune, da dies der Tag der Kanarischen Inseln ist. Das Fest wird auf der ganzen Insel mit viel Folkloremusik, Stockkämpfen, Kanarisches Wringen und vielen weiteren Veranstaltungen gefeiert. Diese traditionelle kanarische Volkskultur wird an diesem Tag gezeigt und gefeiert. Das Fest Dia de las Islas Canarias sollte man sich nicht entgehen lassen und Touristen sind, wie bei jeder Festivität, herzlich Willkommen.

Juni

Aus religiöser Überzeugung feiern die Canarios, den Fronleichnamstag, Corpus Christi.Ende Mai/Anfang Juni findet dieser bewegliche Feiertag statt und Straßen und Plätze werden zu einem Meer aus Blumen. Dieser Tag ist den Canarios heilig und mindestens genauso wichtig wie die Karnevalsfeierlichkeiten. An diesem feierlichen Tag ist die ganze Insel auf den Beinen und wer eine besonders schön geschmückte und die größte Prozession der Insel sehen möchte, ist in Las Palmas genau richtig. Aber es gibt noch ein weiteres Fest in Las Palmas, den Jahrestag der Gründung der Hauptstadt. Las Palmas feiert sich so, am 24. Juni, selbst und die Stimmung ist ausgelassen und die Urlauber der Insel sind gern gesehene Gäste.

Juli

Ein spektakuläres Großereignis kann man im Juli auf der Insel erleben. Die Weltelite der Windsufer kommen in Pozo Izquierdo bei Arinaga zusammen und die Tore öffnen sich für den Windsurf World Cup. Diese Windsurf Regatta der Professional Windsurfers Association (PWA) hat einen hohen Stellenwert und dem Sieger winkt ein sehr hohes Preisgeld. Die verschiedensten Klassen, wie PWA Freestyle, Wave und Racing Super Grand Slam werden hierbei ausgetragen und es wird um die Krone des Wellenreiters der Saison gekämpft. Aber nicht nur das sportliche Ereignis kann im Juli gefeiert werden. Die Fiesta del Carmen ist ein religiöses Fest, zu Ehren der Jungfrau Maria, die Schutzpatronin der Fischer und Seeleute ist. Dieses Fest wird in fast allen Häfen von Gran Canaria gefeiert und die schönsten und außergewöhnlichsten Feste findet man in Arguineguin, Gŕldar, Mogán und Puerto de la Aldea. Bei den Prozessionen werden Statuen der Jungfrau Maria in Booten auf dem Meer umhergefahren und sind ein besonders schönes Schauspiel. Die Dauer der Feste ist von Hafen zu Hafen verschieden und können von mehreren Tagen bis hin zu einer Woche dauern.

August

Die Stadt Agaete feiert mit der "Fiesta La Bajada de las Ramas" drei Tage, das Fest der Zweige. Eine alte Tradition der Guanchen, die Bewohner bringen Pinienzweige aus den Bergen, hinab ans Meer, um Regentage herbeizuwünschen.

September

Im September wird eines der wichtigsten Feste der Insel gefeiert - die Fiesta Mayor. Dieses Fest wird zu Ehren der Schutzpatronin der Insel in Teror gefeiert. Zu Ehren der Jungfrau Maria der Pinie findet eine Wallfahrt zur Nuestra Senora de la Virgen del Pino statt. Die Gläubigen pilgern aus allen Teilen der Insel hierher und feiern dieses Fest zehn tage lang. Das religiöse Ritual wird mit Gaben aus ihren Ernten zelebriert und gefeiert. Ein weiteres Highlight im September findet am 3. Sonntag des Monats statt - das Marienfest in Guia. Auch am 21. September wird gefeiert und zwar die Fiesta de San Mateo. San Nicolás de Tolentino feiert die Fiesta del Charco. Aber dies ist noch lange nicht alles. Denn jedes Jahr im September treffen sich Künstler aus drei Kontinenten (Europa, Afrika und Lateinamerika) zum Internationalen Theaterfestival - Encuentro Internacional Tres Continentes. Die Fiesta del Charco, das Fest der Lagune ist eines der ältesten Feste auf Gran Canaria und findet in Puerto de la Aldea statt. Wo diese Tradition ihre Ursprünge hat ist leider nicht bekannt, sie wird aber bei den Guanchen vermutet. Ein schöner Brauch wird hierbei vollzogen. So müssen die Dorfbewohner mit Kleidung in einer Lagune baden und müssen versuchen mit bloßen Händen Fische zu fangen, was gar nicht so einfach ist und daher ein lustiges Schauspiel. Zu Ehren ihrer Vorfahren werden auch altkanarische Wettkämpfe ausgetragen und es wird ausgelassen gefeiert.

Oktober

Ein historischer Jahrestag gibt im Oktober Anlass zu feiern. Mit der Fiesta de la Naval, dem Meeresfestival, wird der Sieg über den Freibeuter Sir Francis Drake im Jahre 1595 gefeiert. Wer sehr schöne Tanzvorführungen und Folklore erleben möchte, sollte sich zur Fiesta de la Virgen in dem Städtchen Agüimes kommen. Hier wird den Besuchern einiges geboten und zahlreiche Wettkämpfe, wie zum Beispiel Blumenschlachten oder Pflugziehen amüsieren die Zuschauer und Besucher. Auch Stock- und Knüppelkämpfe können hier angeschaut werden und die Tradition des Festes zu Ehren der Jungfrau des Rosenkranzes lockt zahlreiche Besucher aus allen Teilen der Insel an. Am ersten Sonntag im Oktober wird die Fiesta de la Manzana, das Apfelfest, in Valleseco gefeiert. Hier wird die Schutzpatronin der Gemeinde Senora de la encarnación gefeiert. Aber nicht nur zu der Fiesta lohnt sich in Valleseco ein Besuch. Denn durch die sehr gute Apfelernte, ist die Gegend bekannt für ihre Köstlichkeiten. Ob frittierte Äpfel oder Apfelwein oder aber noch viel weitere Gaumenfreuden warten hier auf die Besucher und werden immer frisch für diese zubereitet. Hierher sollte also unbedingt ein Ausflug gemacht werden, um die leckeren und köstlichen Produkte, die aus Äpfeln hergestellte werden, zu probieren.

November

Das letzte Großspektakel des Jahres, in Las Palmas, findet am letzten Sonntag im November statt - der Auftakt zur Atlantik-Rallye für Cruisers (ARC). Bei dieser Rallye wird den Teilnehmern alles abverlangt und die Überquerung des Atlantiks steht bevor. Je nach Größe des Bootes und Stärke des Windes, dauert die Rallye zwischen 12 und 24 Tagen. Ziel dieser Atlantik-Rallye ist Rodney Bay auf St. Lucia in der Karibik und die Yachten haben bis zu ihrem Ziel etwa 2.700 Seemeilen vor sich. Gerade für Fahrten- und Regattasegler ist dieser Transatlantik-Wettbewerb etwas ganz besonderes und die Vorbereitungen zu dieser Rallye beginnen, wenn diese gerade beendet ist.

Dezember

Ein Fest, welches länger als eine Woche dauert, wird im Dezember gefeiert. Das schwedische Winterfest, das zu Ehren der Göttin des Lichts gefeiert wird, ist ein ganz besonderes Fest. Hier erstrahlen Kirchen, Dörfer und Ortschaften in hellem Licht und es werden zahlreiche Straßenpartys gefeiert. Pünktlich zu Weihnachten sollte man unbedingt in das Dorf Veneguera bei Mogán. Dieses Dorf hat ein sehr beliebtest und wunderschönes Krippenspiel zu bieten und wird von vielen Menschen aus nah und fern am 25. Dezember aufgesucht. Etwas sportliches gibt es im alten Jahr auch noch. Der letzte Tag des alten Jahres wird mit einem Volkslauf, dem Carrera de San Silvestre am 31. Dezember in Playa del Ingles, beendet. Hier kann sich ein jeder nochmals sportlich betätigen - ob Jung oder Alt, teilnehmen darf jeder.




          Anzeige


Anzeige



Seitenanfang


Anzeige

Anzeige




    Grüne Links? --> Info dazu