Zum Inhalt springen

Residenten

Die Kanareninsel Gran Canaria und ihre dort lebenden Residenten sind eine eigene Geschichte wert. Residenten sind Menschen, die ihren Lebensmittelpunkt überwiegend im Ausland haben.
Auf Gran Canaria leben allein im Süden etwa 10.000 bis 15.000 Deutsche, die ihre Heimat verlassen haben um auf der Kanareninsel ihr Glück zu finden. Die Gründe dieser Menschen ihrem Heimatland den Rücken zu kehren sind dabei vielschichtig. Oftmals sind es berufliche Gründe oder auch die Liebe, die dafür sorgt, dass man seinem Herzen folgt. Für viele ist es aber auch einfach nur die Sonne und das Klima, das ihren Reiz ausübt und den Menschen nach Gran Canaria lockt. Viele Menschen haben den Traum ihren Lebensabend unter der kanarischen Sonne zu verbringen. Gerade für ältere Personen ist das Klima hier bestens geeignet, aber auch die jüngere Generation verfällt oftmals dem Wetter, dem Strand, der Sonne, dem Meer und auch der Lebenseinstellung der Einheimischen. Die Chancen sind gut denn Jobs gibt es auf der Insel dank dem Tourismus geradezu genug.

Doch bei vielen bleibt dieser Lebenstraum oft nur ein Traum, der unerfüllt bleibt, weil die typisch deutschen Werte und Prinzipien oftmals stärker sind. Viele haben Angst vor dem neuen Leben, haben Angst um die finanzielle Sicherheit und den Job, den sie zwar nicht mögen, aber sicher ist eben sicher. Auch vor der sprachlichen Barriere haben viele Menschen Angst und viele trauen sich nicht mehr zu, eine neue Sprache zu lernen. Doch nirgendwo fällt es leichter, sich in ein neues Leben einzugewöhnen und sich wohl zu fühlen als auf Gran Canaria.

Doch wie schon erwähnt gibt es einige Tausend, die es dennoch gewagt haben und ihr Leben nun als Aussteiger auf der Kanareninsel verbringen. In manchen Regionen gibt es richtige Viertel nur mit Auswanderern und jeder, der sich auch mit diesem Gedanken tragen sollte, der sollte sich mindestens einmal mit diesen Menschen unterhalten haben. Sie können wertvolle Tipps geben und genau sagen, was man beachten soll und was unbedingt zu vermeiden ist.

Doch man sollte trotz Sonne, Strand, Meer und dem ganzjährigen Traumwetter daran denken, das man auch hier etwas tun muss um sich seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Auch auf Gran Canaria wachsen die Geldscheine nicht auf den Bäumen oder in den vielen landwirtschaftlichen Plantagen.




          Anzeige


Anzeige



Seitenanfang


Anzeige

Anzeige




    Grüne Links? --> Info dazu