Zum Inhalt springen

Mandelblüte

Auf Gran Canaria wird der Festtagskalender mit dem heidnischen Fest, zu Ehren der Mandelblüte eröffnet. Dieses heidnische Fest findet mitten im Winter statt, da der Mandelbaum zu den Frühblühern gehört. Jedes Jahr kommen zahlreiche Touristen, zu diesem Ereignis der Mandelblüte auf die Insel. Denn keiner möchte sich dieses wunderschöne Ereignis entgehen lassen. Frühlingsmärchen, so wird nämlich die Blüte der Mandelbäume genannt und wer dies einmal gesehen hat, weiß warum. Es ist ein Traum, wenn Mitten im Januar herrliche rosaweiße Blüten die ganze Insel in ein Blütenmeer verwandeln und nicht umsonst heißt die Mandelblüte auch Frühlingsmärchen. Ursprünglich stammt das Rosengewächs aus Zentralasien, da aber auf Gran Canaria das perfekte Klima herrscht, welches Voraussetzung für eine erfolgreiche Ernte ist, führten die Canarios die edle Pflanze auf ihrer Insel ein.

Die Frucht des Baumes, die uns als die Mandel bekannt ist, ist eine eiförmige, längliche Steinfrucht. Sie besitzt eine harte, raue und lederartige Fruchtschale. Auf der Insel trägt der Mandelbaum den Namen Almendrero. Der Mandelbaum wird in seiner Heimat auch deshalb so geschätzt, da er einen unschätzbaren ökologischen Wert hat, er ist erosionshemmend und schützt seine Umgebung davor, sich nach und nach in eine Wüste zu verwandeln.

Viele Gemeinden nutzen das Mandelblütenfest, um richtige Dorffeste oder auch Volksfeste zu feiern. Das größte Dorffest wird in Tejeda gefeiert und es ist sehr empfehlenswert, bei diesem Fest dabei zu sein. In den siebziger Jahren wurde dieses Fest ins Leben gerufen und hat sich seitdem immer vergrößert, bis es zum größten Fest der Insel wurde. Denn damals wie auch heute, gehören die Mandelbäume zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen vieler Gemeinden.

Urlauber sollten aber auf jeden Fall die Köstlichkeiten probieren, die aus den geernteten Mandeln hergestellt werden. Spezialitäten wie Mandelwein, Marzipan oder auch die unterschiedlichsten Süßigkeiten können nicht nur bei diesen Festen gekauft und probiert werden. Die Mandelblütenfeste haben aber durchaus noch mehr zu bieten wie kulinarische Köstlichkeiten. Handwerks-Präsentationen, Folkloreauftritte ebenso wie Fotowettbewerbe können bei diesen Festen erlebt und bestaunt werden.




          Anzeige


Seitenanfang


Anzeige

Anzeige




    Grüne Links? --> Info dazu