Zum Inhalt springen

Gay-Szene - Gran Canaria

In den letzten Jahren ist Maspalomas / Playa del Inglés zu einem der europäischen Zentren der Schwulen- und Lesben-Community geworden. Auch hier zeigt die Aussicht auf ganzjährig angenehmes Wetter seine Wirkung.
Wundern Sie sich also nicht, wenn in Ihrem Urlaubshotel zahlreiche Männerpaare unter den Hotelgästen zu finden sind (Sie fallen einfach mehr auf wie Frauenpaare).
Auch am Strand von Maspalomas gibt es einen Strandabschnitt im FKK-Bereich, an dem sich vorwiegend gleichgeschlechtliche Paare dem Strandvergnügen hingeben (rund um Kiosk Nr. 7).

Im YUMBO-Center in Playa del Inglés dreht sich alles die schrille Regenbogen-Lebensart. Die Yumbo-Szene ist auch bei Heterosexuellen bekannt und erfreut sich immer mehr Beliebtheit. Hier ist jeder willkommen, welche Orientierung auch immer. Die Barbesitzer sind herzlich, offen, und seien Sie sicher: einen ausgefalleneren Abend, bunter, verrückter und freundlicher werden Sie nirgends anders erleben.

Bis etwa 1 Uhr spielt sich viel auf der unteren Ebene ab. Man(n) nimmt einen Drink in einer Bar, checkt die Szene, sehen und gesehen werden ist die Devise. Die Zaza Bar, die Gio (Bar - Cafe - Pub), die Bar Adonis und die stylische Bar La Bulle seien hier genannt. Beliebt sind ebenfalls die WunderBar und Spartakus.
Ab Mitternacht füllen sich die Bars an der Südseite des Yumbo-Centers, z.B. die Construction Bar (22 - 4 Uhr), die Sex Bar Bunker (Motto: Anything goes) und verschiedene Bars und Clubs im 1.Obergeschoß.
Ab etwa 3 Uhr geht dann die Post in den Gay-Discos ab (z.B. Mantrix und Heaven in der 4. Etage).

Mittlerweile gibt es auch spezielle Reiseangebote für die Szene bei Spezialreiseveranstaltern. Diese bieten passende Unterkünfte an. Viele homosexuelle Paare bevorzugen allerdings die ganz normalen Ferienhotels.







Seitenanfang


Anzeige




    Grüne Links? --> Info dazu