Zum Inhalt springen

Wanderweg rund um die Roques de Garcia - Sendero No. 3


Der wohl meistbegangene Wanderweg am Teide führt um die bizarre Felsformation Roques de Garcia. Vom Parkplatz aus führt der Weg rechts an den Felsen vorbei. Die ersten ca. 600 Meter sind barrierefrei ausgebaut und auch per Rollstuhl erlebbar.

 Track bei GPSies - Wanderweg Los Roques

Der Wanderweg Nummer 3 "Roques de Garcia" ist zwar sehr frequentiert, aber auch eine sehr eindrucksvolle Tour. Nachdem man den Parkplatz und das größte Getümmel hinter sich gelassen hat, geht es auf der rechten Seite der markanten Felsgruppe auf einem gut ausgebauten Weg. Nach einigen Metern zweigt ein Weg zum Parador Nacional ab.

Auf dem weiteren Weg bietet sich voraus ein beeindruckender Blick auf die Vulkanlandschaft, welche vom Pico del Teide eindrucksvoll überragt wird. Ein Blick zurück zeigt die markante Felsnadel in den Los Roques aus einer anderen Perspektive.
Markanter Felsen Markanter Felsen Markanter Felsen

Immer wieder säumen bizarre Felsformationen den Weg. Die Farben- und Formenvielfalt des Vulkangesteins ist bemerkenswert. Die Farbenpracht reicht von verschiedenen Brauntönen bis zu tiefem Schwarz. Selbst Ockerfarben und sogar türkisfarbenes Gestein sind zu finden.

Gut ausgebauter Wanderweg Bizarre Vulkanfelsen
Farbenspiel vor tiefblauem Himmel




Nach etwa 1,4 km zweigt ein weiter Wanderwege ab. Der Sendero No, 23 führt durch die erkalteten Lavaströme von Teide und Pico Viejo zum Mirador Narices del Teide. Der Wanderweg S-3 führt nun leicht bergauf weiter in Richtung Ucanca und dem markanten Felsen La Catedral.
Nachdem der höchste Punkt der Strecke passiert ist, bietet sich ein ganz anderes Bild. Es geht nun bergab bis zur Ebene der Llanos de Ucanca.

Immer wieder fällt der Blick auf die grandiosen Formen der Lavafelsen.


Am Rand der Llano de Ucanca erhebt sich der markante Fels La Catedral.

Fels La Catedral Lavastruktur an La Catedral La Catedral

Der Weg nach oben

Llano de Ucanca Blick von oben auf La Catedral Am Ende des Weges: Mirador Llano de Ucanca

Vorbei am Felsen La Catedral geht es nun recht steil bergauf bis zum Mirador Llano de Ucanca. Mitunter sind hier recht fragwürdige Szenen zu beobachten. Verantwortungslose Eltern, je mit einem Kleinstkind auf dem Arm, machten sich auf den steilen Abstieg zu La Catedral - wohl nur um ein Selfie vor dieser Kulisse zu schießen.
Der Weg rund um die Felsgruppe ist auf der Karte gut zu erkennen.



Karte und Satellitenansicht Roques de García

Karte



Anzeige


Teneriffa erleben - es folgen einige interessante Angebote:



Seitenanfang




 Tipp: Pico del Teide
Der Pico del Teide ist mit 3718 Metern der höchste Berg Spaniens. Auch auf dem Festland wird er nicht übertroffen. Der Teide liegt im Zentrum der Insel Teneriffa und ist vulkanischen Ursprungs. Im Winter ist er oft schneebedeckt.
  ---> mehr ...


Anzeige


Anzeige

Anzeige

Anzeige




    Grüne Links? --> Info dazu